diy plus

"Bei Holzschutz auf Qualität achten"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT “Bei Holzschutz auf Qualität achten" Holzschutz ist nicht gleich Holzschutz. Bei imprägnierten Hölzern sollten Handel und Verbraucher deshalb auf Qualität achten. Diese Auffassung vertritt Diplom-Kaufmann Karl Gunkel, Geschäftsführer des Deutschen Holzschutzverbandes für großtechnische Imprägnierung, gegenüber dem diy-Branchenmagazin. diy: Welche Bedeutung haben Bau- und Heimwerkermärkte für den Absatz kesseldruck-imprägnierter Hölzer? Karl Gunkel: Bei den Mitgliedern des Deutschen Holzschutzverbandes handelt es sich vorwiegend um mittelständische Betriebe, die sich fast ausschließlich mit der Ausformung der Rohhölzer und der anschließenden Imprägnierung beschäftigen. Nur einige wenige verfügen über eigene Verkaufseinrichtungen. Das heißt, daß praktisch alle von ihnen hergestellten Produkte über den Holzhandel oder über Bau- und Heimwerkermärkte an den Verbraucher gelangen. Diese haben deshalb eine außerordentlich große Bedeutung für den Absatz solcher Hölzer. diy: Wie beurteilen Sie die gegenwärtige Marktsituation bei Hölzern für den Garten- und Freizeitbereich? Karl Gunkel: Eine einheitliche Marktsituation gibt es nicht. Es gibt Produktgruppen wie die Palisaden, wo offensichtlich eine gewisse Marktsättigung eingetreten ist und wo der Absatz stagniert oder leicht rückläufig ist. In anderen Bereichen hingegen wie bei den Konstruktionshölzern, mit denen der Heimwerker eigene Ideen verwirklichen kann, oder bei den Carports, Pergolen, Pavillons, Kinderspielgeräten und Gartenhäuschen ist die Nachfrage sehr gut. Auf der anderen Seite…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch