diy plus

EK-Börse Garten und Freizeit: Dem Sommer auf der Spur

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT EK-Börse Garten und Freizeit: Dem Sommer auf der Spur “Wenn es Mode ist, über die schlechte Konjunkturlage zu jammern, dann sind wir altmodisch", so Stefan Feuerstein, Vorstandsmitglied der EK Bielefeld, anläßlich der EK-Herbstbörse “Alles für Garten und Freizeit". Bei der EK jedenfalls ist die Bilanz nach den ersten neun Monaten des Jahres zweistellig positiv. Stark besucht war der Beratungsstand der EK-Tochter DIY-Zentraleinkauf, die Konzepte für Bau- und Gartenmärkte anbietet. Stehend: DIY-Geschäftsführer Peter Lang. Während die Bielefelder Verbundgruppe bis Ende September insgesamt 11,3 Prozent mehr Umsatz zu verzeichnen hatte als im Vorjahresvergleichszeitraum, trugen die Bereiche Bauen und Heimwerken, Eisenwaren und Garten sogar mit einem Plus von 19,1 Prozent überdurchschnittlich zum Gruppenwachstum bei. Entsprechend gut war die Stimmung unter den rund 3.000 Fachbesuchern während der drei Börsentage Ende Oktober. Angesichts weitgehend geräumter Läger rüsteten sich die der EK Bielefeld angeschlossenen Einzelhändler für die kommende Gartensaison und orderten rege. Auf 26.000 qm Ausstellungsfläche präsentierte die EK zusammen mit mehr als 80 Vertragslieferanten Klassisches und Neues aus den Sortimenten Gartenmöbel, Gartengeräte und Rasenmäher. Im Segment Spielwaren und Freizeitartikel präsentierte die EK-Tochter Lehmkuhl + Grandke das aktuelle Spielwarenprogramm für die 94er Saison. Trendy: Möbel aus Eisen Der Absatz von Garten- und Terrassenmöbeln lag 1993 auf Vorjahresniveau. Für 1994 werden ähnliche Prognosen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch