diy plus

Mitoptmimismus ins neue Gartenjahr

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Mit Optimismus ins neue Gartenjahr Das freut die Leut': Trotz der etwas eingetrübten Stimmung vor der Messe - Lagerrückstände im Handel sorgten für Unruhe - konnten die meisten der mehr als 1.000 Aussteller nach der GAFA beruhigt von Köln nach Hause fahren. Die Kölner Messegesellschaft registrierte bei ihrer diesjährigen Aussteller-Umfrage durchweg gute, teils auch sehr gute Ergebnisse. Holz im Garten: Dieses Thema fand allgemein regen Zuspruch. Durch eine lebhafte Nachfrage aus dem In- und Ausland wurde die im Vorfeld der Messe spürbare Skepsis rasch entkräftet. Der Handel zeigte sich durchweg aufgeschlossen, wobei Innovationen in allen Bereichen im Mittelpunkt des Interesses standen, heißt es im Schlußbericht der Messeleitung zur GAFA 1994. Positiv beeinflußt wurde die Geschäftstätigkeit wohl auch durch die für das kommende Jahr erwarteten Wohnungsbauaktivitäten und eine weitgehend spürbare allgemeine Konsumbelebung. Nach Herstelleraussagen hat der Messeverlauf die weiter zunehmende Bedeutung der Gartenbranche im Freizeitmarkt bestätigt. Allerdings habe der verschärfte internationale Wettbewerb auch zu verstärktem Preisdruck geführt. Dennoch rechne die Branche insgesamt mit einem mengen- wie wertmäßigen Zuwachs in der kommenden Saison und starte deshalb mit Optimismus in das Gartenjahr 1994/95. Zur positiven Bewertung des Messeverlaufs trug vor allem der lebhafte internationale Fachbesuch bei, der die Erwartungen vielfach übertraf. “Noch stärker als in den Vorjahren", so ein langjähriger Anbieter von Garten- und Rasenpflegegeräten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch