diy plus

Floraland auf Expansionskurs

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT “Floraland" auf Expansionskurs Die DIY Zentraleinkauf GmbH & Co.KG, eine Tochter der EK Großeinkauf eG in Bielefeld, hat einiges vor. So werden im Frühjahr vier Gesellschafter im Rahmen des “Floraland"-Fachmarktkonzeptes neue Gartenfachmärkte eröffnen. Darüber hinaus befinden sich - unter anderem in den Niederlanden - weitere “Floraland"-Center in Planung. Mehr als 20 Betreiber von Gartencentern, darunter auch Filialisten, stehen auf der Interessentenliste. Das “Floraland"-Konzept setzt auf eine einfallsreiche und individuell unterschiedliche Präsentation, die auf schöne Dekorationselemente zurückgreift. Ohne Zweifel, die Tendenz bei dem Unternehmen ist steigend. Waren der DIY Zentraleinkauf Ende 1993 erst 20 Gartencenter angeschlossen, so erhöhte sich diese Zahl bis Ende September 1994 auf 29. “Wir sind sicher, daß sich unser Fachmarktkonzept weiter im Markt durchsetzen wird, denn als starke Kooperation bieten wir über die spezifischen “Floraland"-Leistungen hinaus eine Vielzahl weiterer Vorteile", zeigt sich DIY-Geschäftsführer Peter Lang optimistisch. Ausgewählte Geschäftsfelder Einen wesentlichen Grund für den Erfolg sieht das Unternehmen in der Konzentration auf ausgewählte, fest umrissene Geschäftsfelder. Neben dem Gartenbereich engagiert sich DIY Zentraleinkauf für Baustoff- bzw. Baufachmärkte, für den Holzhandel sowie für Bau- und Heimwerkermärkte. Jedes dieser Geschäftsfelder stellt eine eigene Waren- und Erlebniswelt dar. Trotzdem bestehen nach Aussagen der Firma viele Berührungspunkte innerhalb der DIY-Zielgruppen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch