diy plus

Neue Akzente in Bad und Küche

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Neue Akzente in Bad und Küche Die 1976 gegründete Franz Joseph Schütte GmbH aus Wallenhorst, die sich zu den führenden Anbietern von Sanitärarmaturen für Bau- und Heimwerkermärkte zählt, ist weiter auf Erfolgskurs - mit einem Umsatz von 39 Mio. DM. Unzählige Stunden ihres Lebens verbringen die Menschen im Bad und in der Küche. Wen wundert es daher, fragt Schütte, daß die Ansprüche an die Ausstattung dieser Räume in den letzten Jahren ständig gestiegen sind? Armaturen sollen nicht nur funktional sein, sie sollen auch dem individuellen Lebensstil entsprechen. Ob nostalgisch mit Kreuzgriffen, ob modernstes Design in aktuellen Trendfarben - mit ihrer etwa 1.000 Artikel umfassenden Angebotspalette kann die Franz Joseph Schütte GmbH jeden noch so ausgefallenen Wunsch erfüllen. Daneben umfaßt das Sortiment auch herkömmliche Armaturen in verschiedenen Preisklassen. Im September 1994 wurde das Angebot - wie im diy-Branchenmagazin zu lesen war - um ein umfangreiches Brausesortiment erweitert. Qualität ist dabei selbstverständlich: fünf Jahre Garantie werden dem Endkunden zugesichert. 1976 wurde die Firma mit 800.000 DM Stammkapital im niedersächsischen Wallenhorst gegründet. Zunächst lag der Schwerpunkt des Engagements im Osthandel. 1984 erkannte ihr Geschäftsführer Franz Joseph Schütte den Trend zur anspruchsvollen Wohnraumgestaltung und stieg in den Bereich Sanitärarmaturen ein. Heute erfolgt der Osthandel durch die Interport GmbH, eine 100-prozentige Schütte-Tochter, die sich nunmehr ausschließlich auf den Sanitärbereich konzentriert. Dieses…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch