diy plus

Götzen setzt Akzente im Südwesten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Götzen setzt Akzente im Südwesten In einer Bauzeit von nur vier Monaten hat Götzen in Rottenburg am Neckar einen Baumarkt mit einer Verkaufsfläche von 5.000 qm plus 2.500 qm Gartencenter und 1.000 qm Freifläche auf die Beine gestellt. Die Führungscrew von Götzen Rottenburg auf historischen Traktoren. Teppichböden und - vor allem - Teppiche in Hülle und Fülle. Die Niederlassung löst den 4.000 qm großen Jumbo-Franchise-Baumarkt in der württembergischen Bischofsstadt ab, der bereits 1970 an diesem Standort eröffnet worden ist. Götzen setzt damit Maßstäbe in der Region und stärkt gleichzeitig seine Präsenz im Südwesten. Insgesamt nämlich betreibt das Duisburger Familienunternehmen mit Franchise-Partnern in Baden-Württemberg sieben und im bayerischen Lindau am Bodensee (unmittelbar an der Landesgrenze) einen Bau- und Heimwerkermarkt. Als erster Standort in dieser Region erhielt jetzt Rottenburg ein attraktives Gartencenter, was in dem ländlichen Raum nicht unwesentlich zur Neukundengewinnung und zur Kundenbindung beitragen wird. Tradition hat bei Götzen der 'Schnuppersonntag' am Tag vor der Eröffnung, an dem sich Interessenten und potentielle Kunden von dem Angebot überzeugen können, um am Eröffnungstag gegebenenfalls gleich gezielt 'loslegen' zu können. Dieser Schnuppersonntag durfte in Rottenburg bereits als voller Erfolg verbucht werden, hatte er doch gegen große Sommerhitze anzukämpfen und mußte außerdem gegen ein am gleichen Wochenende in Rottenburg gefeiertes Sängerfest bestehen. Dennoch kamen die Besucher aus einem weiten Umkreis in…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch