diy plus

Ireland - Die grüne Insel: Produkte mit Profil

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Die grüne Insel: Produkte mit Profil Die Irische Republik, ein Land von der Größe Bayerns, hat sich in den vergangenen 30 Jahren von einem Agrarland in eine moderne Industrienation verwandelt, die auch für den Do-it-yourself-Markt Interessantes zu bieten hat. Der Schlüssel zu Irlands Leistungsfähigkeit sind die fundierten Fachkenntnisse seiner gut ausgebildeten Arbeitskräfte. Die Wirtschaft ist ganz darauf ausgerichtet, die Nachfrage ausländischer Kunden aus aller Welt zu befriedigen. Allein in die EG gehen 74 Prozent des Exports. Auch wenn sich Irland zusehends aus der Abhängigkeit von Großbritannien löst, bleibt Großbritannien nach wie vor der größte Handelspartner. Den Anforderungen an ein so exportorientiertes Land entsprechend, verfügt Irland über eine verkehrstechnisch günstige Lage mit einer Vielzahl internationaler und nationaler Flug- und Seehäfen. Auch im Bereich digitaler Kommunikationssysteme kann sich Irland mit anderen Industrienationen messen: Eines der modernsten Telekommunikationssysteme Europas schafft Verbindungen zu allen Schlüsselmärkten. Eine wichtige Aufgabe beim Ausbau internationaler Handelsbeziehungen kommt der Irischen Handelsstelle zu, die als staatliche Institution, Einkäufern aus aller Welt ihre Dienste anbietet. So werden jährlich ca. 2.000 Einkäuferreisen nach Irland durchgeführt, Terminabsprachen mit Herstellern getroffen und Besucherprogramme organisiert. In kurzer Zeit können Informationen geliefert werden, z. B. Bezugsquellennachweise für bestimmte Produkte oder Listen ausgewählter Hersteller und ihre…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch