diy plus

E/D/E auf dem Datenhighway: Entscheidendes Wettbewerbsinstrument

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL E/D/E auf dem Datenhighway Entscheidendes Wettbewerbsinstrument Mit dem Kommunikationssystem e_net sollen Lieferanten, Verband, seine Mitgliedsfirmen und deren Kunden in einen Datenverbund integriert werden Mit dem e_net bietet das E/D/E ein umfassendes Kommunikationssystem. Grundlage des Systems ist die Artikeldatenbank aller E/D/E Fachbereiche und -kataloge. Über Standardangaben hinaus, wie z.B. Artikelbezeichnung und Warengruppe, werden händlerrelevante Informationen geboten, wie Preisvarianten und Sonderangebote oder können Bestände und Auftragsstatistiken abgefragt werden. Damit nicht mit der gesamten Datenmenge des E/D/E operiert werden muß, können auch eigene On-line-Shops mit individuell zusammengestelltem Sortiment eingerichtet werden. Die Rolle der Kommunikationszentrale übernimmt das E/D/E, das die Verwaltung und Aktualisierung sämtlicher Daten für derzeit rund eine Million Artikel übernimmt. Ziel des elektronischen Netzwerkes, das auf Internet Standards basiert, ist, neben Zeit- und Kostenersparnis, vor allem die stärkere Integration aller Beteiligten der Wertschöpfungskette. Außerdem soll es den E/D/E-Mitgliedsfirmen die Chance für eine stärkere Profilierung bieten. “Wir sehen in dem neuen Kommunikationssystem ein entscheidendes Wettbewerbsinstrument für unsere mittelständische Handelsgruppe", erläuterte der Vorsitzende der Geschäftsführung Dr. Eugen Trautwein bei der Vorstellung des e_net auf der diesjährigen Herbstbörse des E/D/E in Nürnberg, “und wollen es deshalb in Zukunft mit Nachdruck weiterentwickeln…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch