diy plus

Augenmaß und Leidenschaft als Garanten des Fortschritts

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     SCHWERPUNKT Will dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus sein: der Lahrer Unternehmer Roland Wagner. Augenmaß und Leidenschaft als Garanten des Fortschritts “Konventionelle Begriffe mögen zur Beschreibung konventioneller Unternehmen tauglich sein - im Fall der Wagner System GmbH müssen wir die überkommene Wortwahl vergessen", meint der Journalist Marcus Pfeiffer, der das Unternehmen besucht hat Begriffe wie “Innovation" und “Kreativität" reichen mittlerweile nicht mehr aus, um die Betriebskultur eigenwilliger und herausragender Unternehmen zu fassen. Tatsächlich klagt die Branche über Absatzschwierigkeiten, bei Wagner hat man allerdings aus der Not eine Tugend gemacht: das “Avantgarde-Prinzip". Im Unternehmen fast schon ein geflügeltes Wort, beschreibt es die Unternehmensphilosophie dennoch treffend: “dem Mitbewerber immer einen Schritt voraus" “Früher hatten Unternehmer Mut, heute haben sie die Marktforschung", resümiert lapidar Roland Wagner, Geschäftsführer und Inhaber des 1978 gegründeten Unternehmens. Wagners Mut hat aber nicht mehr viel mit der früher geltenden Maxime “Handel, Wandel und Gewinne" zu tun, mit seiner Vordenkerposition versteht er es vielmehr, Marksteine im Produktkarussell zu setzen. Profil und Individualität eines Produktes sind für dessen Positionierung auf dem Markt weit wichtiger als die Befriedigung herkömmlicher Erwartungen. “Und dieses Profil sind wir als Personen, unsere Ideen, Ziele und auch die Leidenschaft, die uns nach vorne katapultiert", so Wagner weiter. Exponierte Sortimentspalette Das Ergebnis nach 18…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch