diy plus

"Werbung mit Wirkung": Dyrup schickt Frauen in die Märkte

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     SCHWERPUNKT    “Werbung mit Wirkung" verspricht Dyrup seinen Handelspartnern mittels eines Info-Prospektes. “Werbung mit Wirkung" Dyrup schickt Frauen in die Märkte Mit verbessertem Service und einer breitangelegten TV-Kampagne unterstützt Dyrup in diesem Jahr den Abverkauf der Bondex-Holzschutzprodukte Nachdem das Unternehmen in den vergangenen zwei Jahren seine Lieferbereitschaft durch den Bezug eines neuen Zentrallagers bei Mönchengladbach erheblich verbessern konnte und auch die Betreuung durch den Außendienst optimiert hat, verspricht Dyrup seinen Handelspartnern jetzt noch mehr Unterstützung durch eine eigene Merchandiser-Truppe. Bundesweit werden die von Dyrup versorgten Bau- und Heimwerkermärkte künftig von eigenen Kräften besucht, die die Dispositionen, erforderliche Umbauten an der Verkaufswand und die regelmäßige Regalpflege übernehmen. Das besondere daran: es handelt es sich ausschließlich um Frauen, die sich in Baumärkten auskennen oder in verwandten Handelsberufen Sach- und Fachkenntnis erworben haben. Nachdem Testläufe mit Frauen als Merchandiser in Bau- und Heimwerkermärkten “hervorragende Ergebnisse" erbrachten, entschloß man sich dazu, ausschließlich weibliche Fachkräfte für die Service-Einheit zu rekrutieren. Die Zusammenarbeit der Merchandiserinnen mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den Fachabteilungen der Märkte steht nach den Worten von Geschäftsführer Heinz-Jürgen Conrades auf einer “menschlich hervorragenden Basis". Und zwar nicht nur, weil eben auch in den Märkten immer mehr Frauen in verantwortlichen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch