diy plus

hagebau: Lokale Marktmacht als Erfolgsfaktor

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL    hagebau: Lokale Marktmacht als Erfolgsfaktor   Als vollen Erfolg wertet die hagebau Handelsgesellschaft ihre Winterarbeitstagung unter dem Motto “unternehmerisch - kreativ" in Neuss. Trotz der vor einigen hundert Teilnehmern, darunter Vertreter aus den Gesellschafterhäusern in Österreich, präsentierten Umsatzsteigerung von fast sieben Prozent auf 3,9 Mrd. DM kündigte Aufsichtsratsvorsitzender Rolf J. Wertheimer einen ersten Schritt an, um als ein Hindernis für wirtschaftliche Kreativität die deutsche Dienstleistungswüste zu durchschreiten.   Für das Handelsunternehmen sei es erforderlich, die Service- und Dienstleistungen zu verbessern, um Industrie und Kunden die Leistungsfähigkeit zu beweisen. “Wenn wir auf gut deutsch ackern, unsere Kostenstruktur flexibel halten und unsere lokale Marktmacht einsetzen, werden wir sowohl im Groß- wie auch im Einzelhandel erfolgreich sein", betonte der Aufsichtsratsvorsitzende in seinem Schlußwort.   Auf dem weiteren Programm der Winterarbeitstagung standen neben den Kurzberichten der Geschäftsführung sechs interessante Arbeitsgruppen und Infostände rund um das Dienstleistungsangebot der Soltauer Zentrale.      Klaus Safier, Geschäftsführer   “Nach einer Vielzahl fetter Jahre präsentierte sich 1996 für die Baumarktbranche als ein Jahr mit spürbarer Konsumentenzurückhaltung und einem zahlenmäßig im Vergleich zu den Vorjahren gebremsten Wachstum. Man spürte es in allen Gruppen: eine starke Zurückhaltung in punkto Expansion, der Zuwachs betrug saldiert bei den Baumärkten 110 Einheiten, das entspricht…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch