diy plus

Weiche Trends aufgegriffen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 3, S. 40 Handel Globus Weiche Trends aufgegriffen Das saarländische Unternehmen zeigt in Weinstadt-Endersbach neue, interessante Details      Der neue Globus-Baumarkt in Weinstadt liegt unmittelbar an einer Ausfahrt der B29.   In Weinstadt-Endersbach, einer Kleinstadt im dichtbesiedelten Stuttgarter Umland, hat die Globus Baumarkt Holding, Völklingen, einen neuen Baumarkt mit etwa 10.000 qm Gesamtverkaufsfläche eröffnet. Mit der deutlichen Betonung auf dekorative Sortimente und den Gartenbereich greift das saarländische Unternehmen die aktuellen Trends im DIY-Handel auf. Außerdem wurden viele Details der Marktgestaltung weiterentwickelt. Der Eingangsbereich des Baumarkts ist sehr offen und freizügig gehalten. Die Kunden werden an einer langen Verkaufswand entlanggeleitet, an der das komplette Sortiment zur Fensterdekoration dargestellt ist. Dieser Eingangsweg führt direkt in die Tapeten- und Farbenabteilung, an die sich - bereits von weitem sichtbar - ein großzügiger Bilder- und Rahmenshop anschließt. Die dekorativen Elemente dominieren im Eingangsbereich und zielen besonders auf Frauen als wichtige Zielgruppe.   Die Sortimentswand zur Fensterdekoration empfängt die Kunden am Eingang. Ein sehr breiter Hauptgang teilt den Baumarkt in zwei Bereiche, in denen dekorative Sortimente (“soft DIY") und “harter" Do-it-yourself-Bedarf angeordnet sind. Im dekorativen Bereich setzen neben den eingangs erwähnten Tapeten und Bildern vor allem Lampen, eine Bad/Sanitär-Ausstellung sowie Fliesen und Bauelemente (Fenster, Türen, Tore) die Akzente. Eine lange Spiegel-Präsentation an der Außenwand in Verbindung mit einer lichten Anordnung lassen die Regalreihen hell und freundlich erscheinen. Auf diese Weise sind die dekorativen Sortimente in einem überschaubaren Bereich des Baumarktes konzentriert, der durch die optische Wirkung die Aufmerkamkeit der Kunden auf sich zieht. Jeweils auf der gegenüberliegenden Seite des Mittelgangs - gerade in Sichtweite - sind die entsprechenden Zubehör-Sortimente angeordnet, zum Beispiel Werkzeuge, Eisenwaren, Elektro- und Sanitär-Installationsmaterial, Bauchemie, Holz. Mitten in diesem stark frequentierten Gang stehen Beratungstheken als Inseln, an denen jeder Kunde nahezu zwangsläufig vorbeigeführt wird. Außerdem sind im Gang Aktionsflächen vorgesehen, auf denen Abverkaufsartikel auf Paletten plaziert werden. Die Orientierung wird durch ein neues Farbleitsystem erleichtert, das in den neuesten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch