diy plus

Allianz sorgt fuer Furore

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 4, S. 82 Industrie Neuer Komplettanbieter Allianz sorgt für Furore Kaum waren die ersten Informationen über die strategische Allianz von Wingenroth und Josten an die Öffentlichkeit gelangt, gab es auch schon deutliche Reaktionen Auch wenn diese strategische Allianz eines Baumarktlieferanten mit einem Repräsentanten des verarbeitungsorientierten Großhandels nicht die erste der Sanitärbranche ist - für Aufregung ist gesorgt: Was für die Baumärkte Synergiegewinne durch neue Komplettsortimente aus einer Hand bedeutet, sieht die Fachschiene als Verschärfung des Wettbewerbs. Die Geschäftsführer beider Unternehmen sehen diese “politische" Dimension der Zusammenarbeit jedoch sehr gelassen und konzentrieren sich auf die reibungslose Umsetzung des neuen Vertriebskonzeptes. Wingenroth ist nach eigenen Angaben als einer der führenden Baumarktlieferanten für Sanitärinstallationen bekannt. Man bietet heute ein ca. 4.500 Artikel umfassendes Sortiment - von Kleinteilen und Armaturen für das schnelle Bad-Tuning über Duschen bis zu Rohrsystemen für die komplette Trinkwasserinstallation und Heizkörperanbindung. Für die DIY-Märkte sei das Thema Sanitär daher äußerst interessant und lukrativ, nicht zuletzt durch die “Zusatzumsätze" in den Bereichen Werkzeug, Fliesen und Bauchemie. Der etablierte Großhändler Josten komplettiert nun das Angebot mit Sanitärprodukten, vornehmlich aus Hausserien sowie von namhaften Markenherstellern - unter anderem Sanitärkeramik, Heizkörper, Spülkästen, Bade- und Duschwannen sowie Heißwassergeräte. “Die Vorteile für den Handel liegen jedoch nicht nur im Sortimentsumfang, sondern auch in der schnelleren und wirtschaftlicheren Abwicklung durch die Vernetzung von Vertrieb und Logistik", erläutert Hugo Petersmann, Geschäftsführer der Josten Sanitärprodukte GmbH, die Synergiegewinne: “Durch den gemeinsamen Marktauftritt zweier Spezialisten bieten wir jetzt einen Ansprechpartner am Verkaufspunkt für alle Sortimentsbereiche und Warengruppen."         Rainer Schamp, Wingenroth-Geschäftsführer, verspricht sich von der neuen Allianz mehr Kompetenz für die Handelskunden. Wie das praktisch aussehen wird, skizziert Wingenroth-Geschäftsführer Rainer Schamp: “Beide Unternehmen bleiben natürlich als selbständige, auch unabhängig voneinander operierende Anbieter bestehen. Das gemeinsame, rund 70 Mitarbeiter starke Außendienstteam kann einen erhöhten Servicegrad bieten. Von der gestärkten Marktposition profitieren vor allem unsere…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch