diy plus

Geschaeftsfeld mit guten Chancen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 5, S. 50 Industrie Zubehörmarkt für E-Werkzeug Geschäftsfeld mit guten Chancen Der Umsatz mit Zubehör für Elektro-werkzeuge erreichte 1998 ein Volumen von 13 Mrd. DM und überstieg damit das Marktvolumen von Elektrowerkzeugen    Greift der Do-it-yourselfer im Bau- und Heimwerkermarkt zu einem Elektrowerkzeug, kauft er genau genommen nicht nur eine Bohrmaschine, eine Stichsäge oder eine Schleifmaschine, sondern ein System aus mehreren Komponenten. Denn zum Durchführen der in Frage stehenden Arbeit wird neben dem entsprechenden Elektrowerkzeug eben auch das notwendige Zubehör benötigt. Welche Bedeutung dieses Produktsegment hat, zeigt ein Blick auf die Zahlen:    Rund 13 Mrd. DM wurden im vergangenen Jahr weltweit mit Zubehör für E-Werkzeuge umgesetzt; und damit mehr als mit Elektrowerkzeugen selbst, wo der Weltmarkt 1998 ein Volumen von 12 Mrd. DM erreichte. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund dieser Zahlen wächst bei Industrie und Handel die Erkenntnis, daß Zubehör eine eigenständige Produktlinie darstellt, die sich unter anderem zur Kundenbindung einsetzen läßt.    Elektrowerkzeuge und Zubehör weltweit       Marktvolumen 1998 in Mrd. DM           Wichtige Segmente    Wird der Markt für Elektrowerkzeugzubehör nach den einzelnen Arbeiten betrachtet, zeigt sich, daß Bohren mit einem Anteil von 30 Prozent der wichtigste ist. Schleifen und Trennen nehmen einen Anteil von 28 Prozent ein, Sägen 12 Prozent. Diese Arbeiten zusammen bilden dabei mehr als zwei Drittel des Gesamtmarktes. Das übrige Drittel wird unter anderem durch Zubehör für Arbeiten wie Meißeln (2 Prozent), Schrauben (3 Prozent) oder Fräsen (4 Prozent) abgedeckt.      Fragmentierter Markt    Im Gegensatz zum Elektrowerkzeugmarkt ist der Bereich Zubehör sehr fragmentiert. Nur wenige Anbieter verfügen über einen Anteil von mehr als einem Prozent am Weltmarkt. 30 Prozent des Gesamtmarktes werden zwar von weniger als 10 Anbietern abgedeckt. Den verbleibenden Löwenanteil von rund 70 Prozent teilen sich dagegen mehr als 1.000 Anbieter. *         Zubehör für Elektrowerkzeuge: Weltmarkt      
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch