diy plus

Industrie: Kwasny - Investitionen in den Umweltschutz

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2001, Nr. 7-8, S. 46 Industrie Kwasny Investitionen in den Umweltschutz Ob Feuer-, Katastrophen oder Emissionsschutz, der Umweltgedanke ist bei dem Lackspraydosenanbieter Kwasny ein fester Bestandteil der Firmenphilosophie In den vergangenen Jahren standen die Aufgaben im Umweltbereich bei Kwasny in Gundelsheim ganz oben auf der Prioritätenliste. Allein vier Mio. DM wurden in den beiden zurückliegenden Jahren dafür investiert, sei es in modernere umweltfreundlichere technische Anlagen, in Feuer- oder Katastrophenschutz. Weitere zwei Millionen liegen noch auf dem Konto für Projekte in diesem Bereich bereit. Aufgaben, die mit diesen Mitteln angegangen werden sollen, sind: die Reinhaltung der Luft, Sicherungssysteme gegen Bodenverschmutzung, Recycling und die Reduktion der Emission von VOC (flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffen). Hier wurden bereits im Rahmen eines internen Projektes zur Vermeidung von VOC-Emissionen zwei neue Abfüllmaschinen in Betrieb genommen. "Dank dieser Technologie", meinte der technische Leiter Hans-Peter Kwasny, "gelang nicht nur eine Einsparung von Lösemitteln, auch die Abfüllung selbst erfolgt jetzt nahezu emissionsfrei." Damit sieht das Unternehmen bereits heute die neuen Umsetzungsvorschriften zur Begrenzung der Schadstoffemissionen bei der Verwendung organischer Lösemittel erfüllt. Tipps am PoS für Endverbraucher. Insbesondere neue themenbezogene Endverbraucherbroschüren sind hier zu erwähnen. Darin findet der Heimwerker Tipps zum richtigen Umgang mit einer Sprühdose bis hin zu Gestaltungsideen und Farbvorschlägen. Sehr erfolgreich vermarktet das Unternehmen seine Ideen zur Gestaltung und Verschönerung von Korbmöbeln. "Nach der Veröffentlichung in einer Wohnzeitschrift Anfang des Jahres erhielten wir dazu massenhaft Anfragen", freut sich Marketingleiterin Sabine Kwasny-Grimminger. 40 Jahre Kwasny Ausgangspunkt der Gründung des Unternehmens durch Peter Kwasny im August 1961 war seine Idee, Sprühdosen für die Lackierung von Autos herzustellen. 1966 wurde dann in Gundelsheim mit der Produktion von Lackspraydosen begonnen und das "Auto K"-Set im Markt eingeführt. Zwölf Jahre später hatte man sich so gut im Markt etabliert, dass im schweizerischen Willisdorf eine weitere Produktionsstätte eingerichtet wurde. Weiter ging die Expansion 1981 mit der Inbetriebnahme des Logistikzentrums in Sinsheim, von wo heute ganz Europa versorgt wird, der Einrichtung einer Kunststofffertigung am Stammsitz in Gundelsheim 1985 und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch