diy plus

Die Öbau forscht nach Effizienz im Netz

Forschungsprojekt Edifact im Baumarkt: Der Echtbetrieb soll im laufenden Jahr starten.

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Abwicklung von mehreren hunderttausend Bestellungen pro Jahr für über 40 Standorte benötigt viel Abwicklungszeit und viele qualifizierte, dezentralisiert organisierte Fachkräfte. Mit Hilfe von elektronisch automatisierten Geschäftsabläufen - EDI (Electronic Data Interchange) - und der Internet-Technologie lassen sich diese Abläufe rationalisieren und schaffen hohe Effizienz bei sinkenden Kosten.
Schon vor mehreren Jahren war klar: In Bestellung, Warenannahme und Rechnungsprüfung liegt ein großes Rationalisierungspotenzial, das durch Koordination und Vereinheitlichung ausgeschöpft werden kann.
Mehr als 700 Lieferanten...
Daher begann die Öbau bereits frühzeitig mit dem Aufbau eines Internet/Extranet-Systems - dem ÖBIS (Öbau-Informations-System). Es übt die Funktion einer Datendrehscheibe zwischen der Öbau und den mehr als 700 nationalen und internationalen Lieferanten aus und dient so als Basis für eine Reihe von elektronisch voll automatisierten Geschäftsabläufen.
Nicht nur die Genauigkeit der Informationen, sondern auch deren rasche und kostengünstige Verteilung über das Internet an die Öbau-Standorte und die eingebundenen Lieferanten betrachtet das Unternehmen als eine Voraussetzung dafür, sich flexibel und effizient an die Marktveränderungen anzupassen.
...und mehr als 70.000 Artikel
So wurde der automatisierte Artikeldatenaustausch zwischen der Öbau-Zentrale und den Baumärkten neu organisiert. Mit Hilfe der Internettechnologie, die der Dienstleister SOFTline, Gleisdorf, zur Verfügung stellt, sind die Artikel- und Lieferantenabfragen jederzeit online im Internet abrufbar. Dabei geht es immerhin um mehr als 70.000 verschiedene Produkte.
Der internationale Standard Edifact (Electronic Data Interchange for Administatration, Commerce and Transport) für den elektronischen Datenaustausch von Artikel- und Preisänderungen (Pricat) wurde eingeführt. Dieses Forschungsprojekt Edifact im Baumarktbereich wurde vom Innovations- und Technologiefonds (ITF) und dem Forschungsförderungsfonds (FFF) für die gewerbliche Wirtschaft unterstützt.
Bestellung über den Browser oder die hauseigene EDV
Zusatzmodule in der Internet-Artikelabfrage, unterstützt durch einen Internet-Browser, ermöglichen wahlweise eine direkte Bestellung über das Netz oder die Bestellung vom Baumarkt-Standort im eigenen EDV-System. Beide Bestellarten werden von der Zentrale automatisiert elektronisch auf Plausibilität geprüft, wenn notwendig komplettiert und in Form einer Edifact-Nachricht (Orders) an den…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch