diy plus

Internet-News

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Naturbaustoffe im Netz
Die Fachgruppe Naturbaustoff-Fachhandel der Hagebau ist jetzt mit einem eigenen Auftritt im Internet vertreten. Unter www.naturbaustoffe.com erhält der Nutzer nach Gewerken geordneten Informationen zu Baumaterialien oder findet Verweise zu Umweltverbänden und Fachmagazinen. Außerdem stellen die 15 zur Fachgruppe gehörenden Hagebau-Standorte ihr Seminar- und Vortragsprogramm vor.
Neuer Internetauftritt
Marktkauf hat seinen Internetauftritt neu gestaltet. Auch der Bereich Bau-Hobby-Garten hat ein frisches virtuelles Gesicht bekommen. Auf der Startseite von www.marktkauf.de bewirbt das Unternehmen beispielsweise Gelegenheitspartien. Außerdem wird auf Aktionen und Gewinnspiele hingewiesen.
Vielbesuchter Online-Shop
Mehr als zwei Mio. Internetsurfer haben im ersten Halbjahr 2002 die Website von OBI@Otto besucht und eine Nachfrage von 12,7 Mio. d generiert. Das Joint Venture von OBI und dem Otto-Versand bietet über das Internet inzwischen ein Sortiment von 12.000 Artikel an. Diese Zahlen nannte der Otto-Vorstandsvorsitzende, Dr. Michael Otto, auf der Bilanzpressekonferenz seines Unternehmens.
Onliner wollen als Kunden stärker informiert werden
Jeder zweite Internet-Nutzer würde sich damit einverstanden erklären, wenn Unternehmen sie direkt nach Präferenzen und Vorlieben von Produkten und Dienstleistungen online befragen würde. Nahezu jeder Dritte kann sich auch vorstellen, bei einer Customer Community, die dem Onliner individualisierte Angebote zur Information bietet, mitzumachen. Das ergab eine Umfrage von Emnid im Auftrag der Fachzeitschrift ‘Absatzwirtschaft’. Damit geben die gleichen Nutzer, die auf eine unverlangt zugesandte E-Mail extrem erbost reagieren, bereitwillig ihre persönlichen Konsumwünsche und Gewohnheiten preis.
Für 20 Prozent ist es vorstellbar, Rückschlüsse zur eigenen Person zuzulassen, wenn mit der Anmeldung bei einer Community persönliche Angaben abgefragt würden. Zehn Prozent glauben, Vorteile durch eine solche Community zu haben. „Damit hat der Community-Gedanke bereits eine ausreichend hohe prinzipielle Akzeptanz für das One-to-One-Marketing,“ sagt Carsten Theisen, Director vom Bereich Internetforschung von TNS Emnid.
Jeder zweite deutsche Onliner nutzt das Internet bereits generell als Informationskanal, bevor im Internet oder am PoS eingekauft wird. Geht es um die Anschaffung eines Pkws oder um einen PC, das Telefon oder ein Handy, dann gehören Internet und E-Mail zu den relevanten Medien bei der Informationssuche. „Nicht…
Zur Startseite
Lesen Sie auch