diy plus

Gesellschaftliche Verantwortung ist mehr als ein Schlagwort

Unternehmerisches Handeln ist das Eine, doch ohne soziale Verantwor-tung ist auch bei Baumax alles nichts

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Fest verankert in der Unternehmensphilosophie von Baumax ist das Bewusstsein, dass das Zusammenspiel von wirtschaftlichem Erfolg und gesellschaftlicher Verantwortung das Unternehmen dorthin gebracht hat, wo es heute wirtschaftlich steht. Diese Punkte sind fest im Firmenleitbild enthalten: Das sind die christliche Glaubensethik, die Preis- und Wertphilosophie, mit sinnvollen Leistungen dem Kunden dienen, motivierte Mitarbeiter als das wichtigste Potenzial, die Internationalität, die Verantwortung für die Öffentlichkeit und die Verantwortung für die Aktionäre.
In besonderem Maße engagiert sich das Unternehmen in zwei sozialen Bereichen: Dem Schutz der Umwelt und dem respektvollen Umgang mit Behinderten, die für gewöhnlich nicht im Zentrum des öffentlichen Interesses stehen.
Engagement für den Umweltschutz
Schon vor Jahren hat sich Baumax verpflichtet, auf Tropenholz zu verzichten bzw. Tropenholzprodukte nur noch einzukaufen, wenn die Herkunft aus ökologischer Forstwirtschaft gesichert ist. Dabei beruft Baumax sich auf das Regelwerk des FSC (Forest Stewardship Council), der den schonungsvollen Umgang bei der Verarbeitung von Tropenhölzern garantiert. Gleichsam sorgt man auch direkt im Unternehmen für ein nachhaltiges Wirtschaften und das Implementieren eines beispielgebenden Projektes, das den verantwortungsvollen Einsatz von
Energie sicherstellt. So sind z.B. deutliche Einsparungen durch den Einsatz neuer Beleuchtungssysteme möglich. In den Filialen wird besonders auf ein effizientes Müllmanagement geachtet. Alleine durch Maßnahmen zur Vermeidung und Trennung von Abfällen konnten die Entsorgungskosten um 34,2 Prozent gesenkt werden. Die Durchsetzung einer intelligenten Entsorgung ist eine Investition in die Zukunft, denn ab dem Jahre 2004 muss Restmüll thermisch wiederverwertet werden. Das bedeutet, dass die diesbezüglichen Kosten markant steigen werden. Eine Abfederung dieses Investitionsaufwandes ist nur dann möglich, wenn schon jetzt konsequent die Abfallmengen reduzieren und gemeinsame Konzepte mit der Industrie entwickelt werden.
Kinderarbeitsverbot als zentraler Punkt
Auf Grund der fortschreitenden Internationalisierung von Baumax richtet man das Augenmerk auch verstärkt auf die ethische Unbedenklichkeit der Produkte. Dazu zählt die Beachtung und Unterstützung des Verbots von Kinderarbeit. Die Lieferanten – speziell im Fernen Osten – müssen umfangreiche Prüfungen bestehen, bevor sie gelistet werden. Dies bezieht sich auch auf den Nachweis, dass keine Kinder…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch