diy plus

Kaufanreize durch Bücher

Bücher geben Endverbrauchern nicht nur wichtige Hinweise beim Do-it-yourselfen, sondern versprechen dem Handel auch attraktive Handelsspannen und Zusatzumsätze

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Bücher führen in Baumärkten nach wie vor ein Schattendasein. Doch immer mehr haben auch dort Ratgeber und Helfer für Heimwerker und Bastler Einzug gehalten. Beim Compact Verlag, München, macht der Umsatz über Baumärkte inzwischen einen bedeutenden Bestandteil des Umsatzes über den SB-Bereich aus. Durchschnittlich 300.000 Bücher werden über diese Vertriebslinie im Jahr abgesetzt.
Das Sortiment
Neben Wörterbüchern, Lexika und Ratgebern wurde der Compact Verlag vor allem durch seine Fachbücher im Bereich „Bauen und Wohnen“ bekannt. Über 60 DIY-Titel und 43 Ratgeber finden sich im Programm. Ausführliche Tabellen, Schautafeln und Beschreibungen, genaue Darstellung des Zeit-, Kraft-, Geld-, Material- und Werkzeug-Bedarfs vor jedem Arbeitsschritt sollen optimales Gelingen garantieren. Alle Bücher, so Thomas Mohr, werden regelmäßig aktualisiert. Mohr (30) zeichnet als Verkaufsleiter für den Vertrieb SB- und Heimwerkermärkte verantwortlich. Vertriebsassistent Javor Dimitrov (30) ist für die Reihe Compact Praxis/Diy zuständig und betreut die Baumärkte in Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz.
Neue Themen
Jedes Jahr wird das Programm durch vier Titel zu den neuesten Trendthemen im Bau- und Wohnbereich erweitert. „Dank des breiten und ausführlichen DIY-Sortiments mit hervorragender Know-how-Vermittlung konzipiert von Fachleuten und Machern“, bekräftigt Mohr, „ist der Compact Verlag auf dem Markt in diesem Segment mit seinen Büchern konkurrenzlos und als einziger Verlag deutschlandweit in Baumärkten gelistet.“
Das Compact Buchprogramm wird überwiegend in Drehsäulen in Kassennähe präsentiert.
Vorteile für den Baumarkt
Für Baumärkte sieht Mohr im Verkauf des DIY-Bücher-Programms ein profitables Zusatzgeschäft mit einer überdurchschnittlich hohen Handelsspanne mit bis zu 40 Prozent. „Der positive Nebeneffekt ist, dass das Baumarkt-personal von Beratungsfragen wesentlich entlastet wird und die Reklamationshäufigkeit spürbar nachlässt“, so Mohr weiter.
Des weiteren ergebe sich für Heimwerker automatisch ein Kaufanreiz, und mithin Zusatzumsätze, da in den Textbeschreibungen auf spezifische Materialien und Werkzeuge hingewiesen werde, die über den Bau- und Heimwerkermarkt bezogen werden können.
Kassennahe Präsentation
Verkauft werden die DIY-Titel in Drehsäulen, die eine Stellplatzfläche von 0,25 m2 einnehmen. Jede sechs-etagige Säule beinhaltet 300 Bücher und kann, je nach Absprache, kostenlos und leihweise zur Verfügung gestellt werden. Die Compact Drehsäulen werden in…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch