diy plus

Gelungene Messe-Dialoge

Es war ein Versuch: Die Diskussionsforen auf dem International DIY Corner bildeten eine Veranstaltungsreihe, die die PR-Agentur Zillessen Text-Konzept in Zusammenarbeit mit dem Dähne Verlag erstmals im Rahmen einer Messe ausrichtete. Zuspruch und Reaktionen zeigten, dass das Unternehmen gelang

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Dialogforum „Internationales Produktdesign“
Mit einer Veranstaltung zum Thema internationales Produktdesign wurde die Reihe der Dialogforen im Rahmen des International DIY Corner auf der Practical World am Montagmorgen fortgesetzt. Dabei haben die Referenten – Prof. Dr. Gert Gutjahr (Bild rechts, 2.v.r.) vom IfM Institut für Marktpsychologie, Dr. Birgit Kleinwellfonder, Autorin der BBE-Unternehmensberatung, Prof. Dr. Günter Horntrich (r.), Gründer des Designbüro-Netzwerkes Yellow Circle (l.), und der Designautor Bernd Polster – auf die wirtschaftliche Bedeutung von Design hingewiesen. Design sei nicht nur zum Schlüsselbegriff in der Werbung geworden, sondern stelle auch einen umsatzrelevanten Mehrwert dar, der vom Kunden bis zu einem gewissen Maß honoriert werde, hieß es im Laufe der Diskussion.
Dialogforum „Internationale DIY-Logistik und modernes Merchandising“
Am Montagnachmittag traf man sich auf dem Internationalen DIY Corner zu einem Logistik- und Merchandising-Forum. Interessant: Als Diskutanten waren Unternehmensvertreter erschienen, die jeder für sich eine Merchandisingkompetenz beanspruchen können; so etwa beim Handel Alois Penninger, Vorstandsdirektor von Baumax (r.), von Herstellerseite Thomas Pfeiffer, Vorstand der Ciret Holdings AG, vom Logistikspezialisten Dachser, Ralf Meistes (sitzend l.), Leiter der DIY-Logistics, sowie als Merchandisingspezialisten Hans-Dieter Abel von EcoS Europe (2.v.l.). Bei der Diskussion wurde deutlich, dass man auf der Suche nach möglichst integrierten Logistik- und Merchandising-Lösungen ist, wobei nationale Grenzen praktisch keine Rolle mehr spielen. Moderiert wurde die Diskussion von Dr. Joachim Bengelsdorf (l.) vom Dähne Verlag.
Dialogforum „DIY in Osteuropa“
Mit einer Veranstaltung zum Thema DIY-Landschaften in Osteuropa wurde am Messesonntag die Reihe der Diskussionsforen auf dem International DIY Corner, dem neuen Branchentreffpunkt im Rahmen der Practical World, eröffnet. Dabei waren sich die Referenten einig, dass der Do-it-Yourself-Markt in Osteuropa weiterhin große Chancen bietet, zumal das Selbermachen in der Region eine lange Tradition hat. „Das Risiko, nicht nach Polen zu gehen, ist größer als das Risiko, nach Polen zu gehen“, sagte die Journalistin Maria Schoppa-Skrovanek (Mitte). Der Deutschlandkorrespondent des slowakischen Wirtschaftsmagazins Trend, Peter Rival (l.), und der Osteuropa- und Balkanexperte Prof. Dr. Dr. h. .c Wolf Oschlies teilten ihre Einschätzung, dass Unternehmen, die sich in Osteuropa…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch