diy plus

Präzision beim Selbermachen

Black und Decker wartet mit einer breiten Palette an Neuheiten auf, darunter auch fünf Geräte zum Thema Messen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Einführung der Kategorie Laser 2004 wurde von Black und Decker mit viel Enthusiasmus betrieben. Und die Hoffnungen, die man darauf setzte, haben sich offensichtlich erfüllt. „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung dieses Sortiments mehr als zufrieden“, meinte Timo Retter bei der jährlichen Pressekonferenz des Unternehmens, bei dem auch regelmäßig die Neuheiten des Jahres vorgestellt werden.  Entsprechend hat man reagiert und das Laser-Sortiment weiter ausgebaut. „Denn wir sind davon überzeugt“, so Retter weiter, „dass das Marktpotenzial in diesem Bereich noch nicht ausgeschöpft ist.“ Insgesamt stehen nun fünf zusätzliche Produkte zu diesem Thema zur Verfügung. Darunter findet sich auch ein Gerät, mit dem das klassische Maßband mit den Vorteilen eines Lasers kombiniert wird. Mit ihm lassen sich Abstände bis zu sieben Meter messen und mit dem Laser direkt auf das Werkstück übertragen. Zudem steht nun der manuelle Laser „BDL120“ zur Verfügung, mit dem sich exakte horizontale und vertikale Linien auf Wände, Böden und Decken projizieren lassen. Dazu kommen der „BDL
100P“, der sich besonders gut für den Einsatz bei Sägearbeiten eignet, der „BDL90“, der sich überall dort besonders effektiv einsetzen lässt, wo mit rechten Winkeln gearbeitet wird, und der selbstnivellierende Laser „BDL500M“.
Thema Akku
Auch Black und Decker setzt künftig auf den Einsatz von Lithium Ionen-Akkus. Zum Einsatz kommt die Technologie in dem neuen 14,4 V Akku-Bohrschrauber. Leichter sei er, so Retter, und biete gleichzeitig  über 80 Prozent mehr Drehmoment. „Die Leistung des Gerätes wird dabei weder durch Selbstentladung noch durch den Memory-Effekt beeinflusst“, betont Retter. Unterstrichen werde der hohe Qualitätsanspruch des Produktes durch ein Hi-Tech Carbon Design.
Neue Schlagbohrer
Mit gleich vier Modellen baut Black und Decker das Sortiment der Schlagbohrmaschinen aus, die mit 500 bis 750 Watt Aufnahmeleistung eine breite Auswahl bieten wollen. Für anspruchsvolle Bohr- und Schlagbohrarbeiten werden die Modelle KR653K (650 Watt) und die KR753K (750 Watt) angeboten. „Diese Maschinen sind mit einem Hochleistungsschlagwerk mit 17 Zähnen ausgerüstet, das bis zu 52.700 Schläge pro Minute liefert und so für schnellen Bohrfortschritt sorgt“, informiert Retter. Der neu entwickelte, drehmomentstarke Motor erzeuge eine hohe Kraft – das robuste Metall-Getriebegehäuse bleibe gleichzeitig sehr kompakt. Eine weitere Neuerung dieser Schlagbohrmaschinen: Ihre automatische Spindelarretierung erlaubt…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch