diy plus

Nach dem Fest ist vor dem Fest

Die Christmasworld in Frankfurt will dem Handel Orientierungshilfe beim Aufspüren der Trends für die kommende Festsaison geben.

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Nach dem Fest ist vor dem Fest (PDF-Datei)
Alle Jahre wieder gilt für den Handel: Nach dem Fest ist vor dem Fest. Denn kaum ist in den Haushalten der Weihnachtsschmuck wieder verstaut, muss sich die Branche bereits für die nächste Festsaison orientieren, die Trends aufzunehmen und die Sortimente für das kommende Jahr zusammenzustellen.
Als Orientierungshilfe dazu ist die Fachmesse Christmasworld in Frankfurt Ende Januar konzipiert. Mit mehr als 1.000 Ausstellern gilt sie als die größte und wichtigste Messe für Festschmuck und Dekoration. Neben Weihnachtsschmuck stehen unter anderem auch Floristik, Party- und Festschmuck, Kerzen und Beleuchtung auf dem Programm.
Mit den Rahmenveranstaltungen will die Messe Frankfurt die Orientierungsfunktion der Christmasworld unterstreichen. Besondere Bedeutung kommt dabei der Trendschau (Halle 9.2) zu, die nach den Vorgaben des Trendexperten Gunnar Frank kreiert wird. Präsentiert werden hier Farben, Formen und Materialien für die kommende Festsaison von Ostern bis Halloween und natürlich für die neuesten Trends rund um das Weihnachtsfest.
Für die kommende Fest- und Dekosaison hat der Niederländer die drei Farbwelten Weiß, Gelb und Blau als beherrschend identifiziert. Umgesetzt werden diese Vorgaben durch das Stilbüro Hora-Herke. Weil sich der Trend aus der vergangenen Saison fortsetzt, dass sich die verschiedenen Farbwelten auf die unterschiedlichsten festlichen Anlässe übertragen lassen, werden die drei Farbwelten jeweils als Weihnachts-, Party- und edles Festthema inszeniert.
Die Christmasworld findet im Verbund mit der Paperworld und parallel zur Beautyworld vom 24. bis zum 28. Januar 2007 statt. Im vergangenen Jahr waren rund 30.400 Besucher zur Christmasworld gekommen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch