diy plus

Neue Dimensionen

Neue Dimensionen
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Neue Dimensionen (PDF-Datei)Neue
Wo die einen bei San Remo an einen berühmten Badeort an der italienischen Riviera denken, greifen die anderen zu Farbe und Pinsel. Unter dem sprechenden Kürzel Sanremo fasst die Baywa alle Angebote zusammen, die mit dem jüngst eröffneten Markt in Fürth geboten werden: Sanieren, Renovieren und Modernisieren. „Der Markt bildet den kompletten Zyklus von Bauen und Wohnen für alle Zielgruppen ab“, fasste das Baywa-Vorstandsmitglied Dr. Josef Krapf in seiner Ansprache vor einigen Hundert Gästen in Fürth das Konzept zusammen. „Wir haben damit unsere gesamten Kompetenzen im Baustoffhandel sowie bei Bau- und Gartenmarkt gebündelt.“
Gleichzeitig stellt der Standort, dessen Einzugsgebiet Stadt und Landkreis Fürth und partiell auch die Stadt Nürnberg umfasst, einen Modellmarkt dar, mit dem die Baywa unter Beweis stellen will, dass sie auch in der Lage ist großflächige Bau- und Gartenmärkte zu betreiben und als Franchisemodell anzubieten (siehe auch das Interview mit dem Bau- und Gartenmarktleiter Kai Kächelein).
Die Zahlen: Der Markt, mit dem der zu eng gewordene Standort in Nürnberg in der Haeberleinstraße ersetzt wird, hat eine Betriebsfläche von insgesamt 40.000 m². Davon entfallen auf den Bau- und Gartenmarkt rund 10.000 m². Dazu kommt eine Freiverkaufsfläche von über 2.000 m², davon rund 1.200 überdacht. Das beheizte Gewächshaus zählt knapp 2.600 m² und bietet eine breite Auswahl an Grün- und Blühpflanzen. Welchen hohen Stellenwert dem Zoobereich zugeordnet wird zeigt, dass damit 500 m² belegt wurden und bereits im Eingangsbereich ein Aquarium auf diesen hinweist (siehe auch den Bericht im Schwerpunkt Heimtier). Weitere Besonderheiten des 15 Mio. † teuren Marktes: Ebenfalls im Eingansbereich wird ein breites Angebot an regionalen Spezialitäten geboten, von Wein über Obst und Gemüse; im Kassenbereich finden sich Spielwaren, beispielsweise von dem Hersteller Schleich. Zudem wird eine breite Palette an Serviceleistungen geboten, vom Zuschnittdienst für Holz, Marmor- und Granitplatten, über Schlüsseldienst bis hin zur Handwerkervermittlung. Der Baustoffbereich wird auf einer Freiverkaufsfläche von 12.800 m² und in einer Baustoffhalle mit 1.500 m² abgebildet. Zudem ist ein Profimarkt mit 180 m² integriert und eine Bauelementeausstellung mit 500 m². Mit dem Baustoffbereich will die Baywa ganz klar Profiansprüchen gerecht werden.
Auch Bayerns „Innen-Ministerpräsident“, wie einer der Baywa -Verantwortlichen witzelte, kam zu der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch