diy plus

Massive Natürlichkeit

Kilsgaard hat sein Angebot an Landhaustüren klar auf die Bedürfnisse von Heimwerkern und jungen Familien ausgerichtet.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Massive Natürlichkeit (PDF-Datei) Die massiven Landhaustüren der Marke Kilsgaard aus Kiefer und Fichte haben sich seit Beginn der Achtziger Jahre im Markt etabliert. Einen der Gründe sieht Ralf Hoffmann, außer in der zielgruppenspezifisch optimierten Produktqualität auch in der Wahl des richtigen Vertriebswegs. „Für diejenigen Kunden, die sich selber den Einbau einer Tür zutrauen, sind unsere massiven Landhaustüren erste Wahl“, weiß der Marketingleiter. Die massive Qualität verbunden mit der Bekanntheit der Marke schaffe hierbei ein Grundvertrauen in das Produkt und auch in die eigenen handwerklichen Fähigkeiten. So werde auch auf jeder Kartonverpackung der Einbau Schritt für Schritt bildlich dargestellt und mit einfachen Worten erläutert. Der Türenaufbau aller Landhaustüren des Kilsgaard-Programms bestehe ausschließlich aus massivem Holz und mache die Tür somit besonders widerstandsfähig gegenüber den Einflüssen des Alltags. Sollte dennoch mal eine leichte Oberflächenbeschädigung eintreten, könne die Tür in den meisten Fällen eigenhändig ausgebessert werden. Allein aus diesem Grund sei das Programm massiver Landhaustüren bei Selbstbauern und in der Renovierung so beliebt, so Kilsgaard. Gerade junge Familien und Ersteinrichter mit niedrigem bis mittlerem Einkommen, jedoch einem hohen Anspruch an die Wertbeständigkeit ihres Interieurs, seien aufgrund der wechselseitigen Beziehung zwischen massiven Landhaustüren und massiven Möbeln aus Fichte und Kiefer eine bedeutende Kundenschicht. Die Landhaustüren sind in den Holzarten Fichte und Kiefer erhältlich, wobei im Norden mehr Kiefer und im Süden mehr Fichte nachgefragt wird. Die Angebotspalette der Oberflächen reicht bei den Modellen aus Kiefer von roh, lackiert bis hin zu biogelaugten Optiken. Fichte wird roh oder lackiert angeboten. „Wir haben unser Angebot in diesem Segment kontinuierlich an die Bedürfnisse und Erfahrungswerte aus mehreren Jahrzehnten der Vermarktung angeglichen. So setzt sich das aktuelle Sortiment aus 21 Modellen in Kiefer und 20 Modellen in Fichte zusammen“, erklärt Hoffmann. Einen beachtlichen Zuwachs hätten Landhaustüren mit Lichtöffnungen verzeichnet, die nahezu zwei Drittel des Produktprogramms ausmachen. Der zusätzliche Lichteinfall lasse Räume größer wirken und bedeuteten ein Mehr an Helligkeit. Die abgestimmten Farbvarianten und Gestaltungsformen des Glases sorgten zudem für akzentuierte Lichteffekte. Durch die unterschiedlichen Formen und Größen der Lichtöffnungen, die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch