diy plus

"Das kann kein Einzelkämpfer"

Die Sagaflor zeigte auf der Garten- und Zooevent in Kassel den aktuellen Stand ihrer Vertriebskonzepte und Zentralleistungen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: "Das kann kein Einzelkämpfer" (PDF-Datei)
Die Sagaflor rechnet mit einer weiteren Umverteilung des Marktes. Darunter werden vor allem kleinere, nicht profilierte und nicht organisierte Fachhändler zu leiden haben. Auf der Gewinnerseite sieht die Fachhandelskooperation moderne Vertriebsformen und Systemkonzepte und baut aus diesem Grunde neben dem gemeinsamen Einkauf das aus Mitgliedersicht und aus der Marktanforderung heraus so wichtige System- und Vertriebsangebot konsequent aus. "Sowohl im Garten- als auch im Heimtierbereich stagniert die Kundenfrequenz, und Wachstum kommt über höhere Pro-Kopf-Umsätze", fasst Vorstand Klaus-Dieter Lattemann die Lage zusammen. Auf der gemeinsam mit der Egesa-Zookauf ausgerichteten Garten- und Zooevent hat die Sagaflor einmal mehr die Gelegenheit genutzt, auf einem mehr als 1.000 m² großen Messestand ihre Angebote sowohl auf der Beschaffungs- als auch auf der Vertriebsseite vorzustellen. Was die Beschaffung angeht, so stehen allen Mitgliedern die von der Zentrale erarbeiteten Sortimentsbausteine mit fertigen Modulen zur Verfügung. Sie sollen weiter ausgebaut werden. Zu den wichtigsten Bausteinen gehören die Handelsmarken. Im Gartenbereich ist das die Vivantis-Linie, die jetzt um eine Premium-Blumenerde erweitert wird. In Sachen Vertriebsunterstützung wurden den Mitgliedern neue Ladenbaulösungen gezeigt, so unter anderem Warenträger in Bauholzoptik oder eine Themenkulisse, in der beispielsweise lebendes Grün in Verbindung mit Pflanzgefäßen und Gartendekorationsartikeln präsentiert werden kann. Außerdem gab es eine neue Kassengestaltung einschließlich eines Kassenplatzierungskonzepts mit saisonal wechselnder Bestückung zu sehen. Mit einem gewissen Stolz präsentierte die Kooperation auch ihr wichtigstes Großprojekt der jüngsten Zeit, die im März 2008 eingeführte Extranet-Plattform, die eine erhebliche Steigerung der Nutzungszahlen aufweist. Der Versand von Mitteilungen per Post wurde inzwischen nahezu vollständig eingestellt. Seit Oktober ist auch ein Belegarchiv eingerichtet, das bereits einige Interessenten fand. Für die Zentrale ist das nur ein Punkt unter vielen, die für die Kooperation sprechen. "Wer unsere Messe besucht, erkennt ganz schnell, dass in dem harten Wettbewerbsumfeld kein Einzelkämpfer mehr diese Leistungen der Kooperation sowohl in Qualität als auch in Quantität erbringen kann", ist Vorstand Franz-Josef Isensee sicher. Insgesamt liegt die Sagaflor im laufenden Jahr über ihren Umsatzzielen. Im…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch