diy plus

Aus Ebayern werden Gemüsegärtner

Urlaub auf Balkonien, Obst und Gemüse aus Bad Meingarten: Die Deutschen gehen in der Krise in den Garten. Diesen Schluss zieht Ebay aus der Analyse der Verkaufszahlen im ersten Quartal
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Ebay hat die Daten der verkauften Artikeln von Januar bis März 2008 mit denen aus dem Vorjahreszeitraum verglichen, um herauszufinden, wie die Europäer in der Rezession einkaufen. Dabei ist man auf einige Trends gestoßen. Der wichtigste: Der Garten wird zur Grundlage für die Selbstversorgung mit Tomaten und Salat, und er wird (was wir nicht erst durch Ebay wissen) zur Wohlfühloase, in der man auch Urlaub macht.
Und was vielleicht auch tröstlich ist: Verdrießlich scheint das die Verbraucher übrigens nicht zu stimmen - jedenfalls nicht die Verbraucherinnen und jedenfalls nicht die Ebay-Nutzer. Die kaufen nämlich auch mehr Mode und Schminke: Lippenstifte verzeichnen ein Plus von acht Prozent. In diesem Sommer im Trend, wie man bei Ebay weiß: Korallenrote Lippen.
Krisen-Trend Selbstversorgung: Europäer bauen ihr eigenes Gemüse an
Aktuell zeichnet sich ein ganz klarer Trend zur Selbstversorgung ab: Insgesamt ist die Anzahl der verkauften Artikel im Bereich Nutzpflanzen auf eBay in Deutschland um 40 Prozent gestiegen. Jenne Packwitz, Pflanzendoktor bei Der Holländer Pflanzencentrum GmbH und Sprecher des eBay-Shops "pflanzenbote": "In diesem Frühjahr verzeichnen wir ganz deutlich eine steigende Nachfrage im Bereich Nutzpflanzen, sowohl bei uns im Geschäft als auch im eBay-Shop. Die Käufer kommen aus einem privaten Umfeld und kaufen verstärkt Saat und Pflanzen."
Diese Entwicklung lässt sich in vielen europäischen Ländern beobachten: In Österreich sind die Verkäufe um 17 Prozent gestiegen, in Italien um 30 Prozent, in Frankreich um 32 Prozent, in Großbritannien um 37 Prozent, in Spanien um 71 Prozent, in Polen um 103 Prozent und in Irland sogar um 125 Prozent. "Ein eigener Gemüsegarten, das ist heutzutage nicht nur aus romantischen Beweggründen ein Gartenprojekt der Deutschen. Das Haushaltsbudget fällt heute bei vielen Leuten geringer aus als noch vor einem Jahr. Um Geld zu sparen bauen viele Menschen ihre eigenen Gurken, Tomaten oder auch Salat und Möhren an. Manche im größeren Stil im eigenen Gewächshaus, viele haben einfach nur ein kleines Beet; so lässt sich viel Geld sparen, und man weiß, wo die Zutaten für das Abendbrot herkommen, nämlich aus dem eigenen Garten. Viele Menschen legen darauf Wert", so Jenne Packwitz.
Hollywoodschaukel statt Karibik: Deutschland genießt Urlaub im eigenen Garten
Die Verkaufsdaten zeigen einen weiteren klaren Trend auf: Der eigene Garten wird zur Wohlfühloase. "Blühende Gärten bzw. das eigene Grundstück als Freizeitanlage für Groß und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch