diy plus

Gartencenteraktivitäten im Ausland

520 ausländische Standorte deutscher Gartencenterbetreiber (über 400 m² Verkaufsfläche)
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
15 deutsche Gartencenterbetreiber engagieren sich im europäischen Ausland in insgesamt 23 Ländern. Das Expansionsland Nummer 1 ist Österreich (150 Standorte), gefolgt von Tschechien und Polen. Weitere Entwicklungsschwerpunktländer sind Italien, Ungarn, die Schweiz und Rumänien. Auffallend sind die weißen Flecken der Länder, in die man bisher nicht expandierte: Frankreich, Portugal, Großbritannien und Irland im Westen, Serbien, Albanien, Moldawien, Weißrussland sowie alle drei Baltischen Staaten im Osten. Die meisten Auslandsstandorte in einem Land überhaupt hat Obi (Italien – 43). Das Wermelskirchener Unternehmen betreibt auch generell mit Abstand von allen Gartencenterbetreibern die meisten Standorte außerhalb Deutschlands (202), gefolgt von Praktiker und Bauhaus. Von den Gartencenterfilialisten ist nur Dehner im Ausland aktiv (Österreich), von den Kooperationen immerhin sechs und von den Baumärkten sieben Unternehmen.
Download: Gartencenteraktivitäten im Ausland (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch