diy plus

Gelebte Philosophie

Abus sieht das Markenzeichen "Made in Germany" als Auftrag und als Prädikat, dem die Menschen millionenfach vertrauen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Eine hilfreiche Orientierung bei der Suche nach qualitativ hochwertiger Ware bietet das Gütesiegel "Made in Germany". Gerade bei einem sensiblen Thema wie Sicherheit möchten Verbraucher sich nicht auf Ware verlassen, die nicht das hält, was suggeriert wird. Ein oft zitiertes Beispiel sind die funktionslosen Rauchmelder, die bei einem großen Discounter zu einer gewaltigen Rückrufaktion führten. Beim Sicherheitsexperten Abus folgt man deshalb seit der Firmengründung durch August Bremicker im Jahr 1924 dem Motto "Sicherheit braucht Qualität". Bei vielen Produkten wird die gesamte Wertschöpfungskette "Made in Germany" abgedeckt. Das bedeutet, dass nicht nur die Endfertigung des Produktes in Deutschland erfolgt. Oft reicht die Kette von der hausinternen Entwicklung über den regionalen Material- und Rohstoffeinkauf, über die Veredelung der Halbfertigteile bis hin zur Endfertigung. Auch die Partner und Zulieferer produzieren zumeist in Deutschland und stammen häufig aus der Region. Neben dem Produktionsstandort in Rehe im Westerwald, wo hochwertige Sicherheitslösungen für die Unternehmensbereiche Haussicherheit (Tür- und Fensterzusatzsicherungen) und Mobile Sicherheit (Fahrrad- und Motorradschlösser) produziert werden, betreibt das Unternehmen ein Werk in Pfaffenhain im Erzgebirge. Hier werden Einzelzylinder und Schließanlagen mit einem hochmodernen Maschinenpark hergestellt. An beiden Standorten ist eine eigene Entwicklungsabteilung tätig. Dort arbeiten Fachleute, die durch Kreativität und enger Kooperation mit Polizei und Versicherungswirtschaft immer wieder innovative Lösungen in Sachen Sicherheit auf den Markt bringen. Neben fachlich geprägten Zertifizierungen wie die der DIN Certco oder der VdS, setzen sich Produkte von Abus auch immer wieder in Tests und Wettbewerben durch. Aktuell wurde das Unternehmen im Rahmen der Frankfurter Buchmesse unter 281 renommierten Marken mit dem "Markenpreis der deutschen Standards" ausgezeichnet und somit zur "Marke des Jahrhunderts" gekürt. Zudem werde viele Serviceleistungen rund um die Produktwelten geboten: gleichschließende Produkte und lange Patentlaufzeiten, die hohen Schutz vor unerlaubten Kopien bieten sowie langzeitige Liefergarantien für Ersatzteile und -schlüssel. Ein weiteres Merkmal deutscher Markenware war und ist seit jeher die Innovationsfähigkeit der Hersteller. Aus den Labors des Anbieters stammt unter anderem das Fahrrad-Bügelschloss, aber auch das Messing-Vorhangschloss und das Diskus-Schloss. Auch bei…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch