diy plus

Bunter und vielfältiger

Die Elektrowerkzeugmarke Ryobi hat sich neu eingekleidet und trägt jetzt Neongrün. 23 Produkte bringt die Marke in diesem Jahr neu auf den Markt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Einst präsentierten sie sich in Blau am PoS. Doch die Entscheider bei Ryobi wollten, dass sich die Produkte stärker von ihren Mitbewerbern abheben, und entschlossen sich, die Marke in der Trendfarbe neongrün neu einzukleiden. Der Garderobenwechsel kommt rechtzeitig zur Produktoffensive 2010. Insgesamt 23 Produkte kommen in diesem Jahr neu auf den Markt. Nach wie vor setzt die ambitionierte Heimwerkermarke Ryobi sehr stark auf das "One+"-Konzept. Die Idee ist, um einen universell einsetzbaren Lithium-Ionen-Akku ein breites Produktangebot herumzubauen. 23 Akkuwerkzeuge sowie sechs Gartengeräte funktionieren inzwischen auf der Basis dieses Systems. "Neu in diesem Bereich", so Ralf Häfele, Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft für Zentraleuropa in Hilden, "ist der weltweit erste Akkubohrschrauber mit Automatikschaltung." Hier wählt die Autoshift-Technik automatisch in Abhängigkeit von Drehzahl und dem benötigten Drehmoment den optimalen Gang. "Der Gangwechsel ist während der Arbeit nicht zu spüren", so Häfele. Eine weitere Konzept-Plattform von Ryobi rund um Heimwerken, Haus und Freizeit ist "Tek 4". Auch hier wurde eine Produktgruppe um eine, allerdings kleinere Lithium-Ionen-Energiequelle herumgebaut. Unter anderem stehen hier eine LED-Leuchte, ein Infrarot-Thermometer, ein Kreuzlinienlaser und - neu - auch eine wasserdichte Kamera und eine digitale Schlüsselbox zur Verfügung. Auch diese Produktgruppe soll weiter ausgebaut werden. Erstmals in diesem Jahr greift Ryobi das Thema Farbsprühsystem und Fliesensägen auf. "Unser Ziel ist es aber nicht", fasst Häfele die Philosophie des Unternehmens zusammen, "unsere Marktanteile schnell auszubauen, sondern unsere Zielgruppen sauber zu bedienen." In diesem Jahr noch soll am Standort Hilden ein Showroom eingerichtet werden, wo die gesamte Produktpalette zu sehen sein wird. Ryobi war ursprünglich ein japanischer Hersteller von Motorblöcken. In den 70er Jahren wurde dann auch damit begonnen, Elektrowerkzeuge zu bauen. Seit 2000 ist Ryobi eine Marke der TTI-Gruppe (Techtronic Industries), die zusammen mit Black und Decker sowie Bosch zu den drei weltweit größten Anbietern von Elektrowerkzeugen zählt. Neben Ryobi führt der weltweit agierende Konzern mit derzeit rund 25.000 Mitarbeiter und einem Umsatz von etwa 2,56 Mrd. € (2008) im Elektrowerkzeugbereich auch die Marken AEG (selektiv auch in Baumärkten zu finden) und Milwaukee. Dadurch kann der Anbieter das gesamte Feld der Anwender abdecken: von den Heimwerkern mit…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch