diy plus

Viel positives Potenzial an Menschen und Produkten

Bruno Niehl hat vor Kurzem die Geschäftsführung bei Friess Nespoli übernommen. Kenntnisse der Verbraucher und der Marktbedingungen sind für ihn unabdingbar für den Erfolg am Markt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Herr Niehl, ich möchte Ihnen zunächst zu Ihrer neuen Aufgabe gratulieren. Freuen Sie sich auf Ihre neue Herausforderung? Es ist für mich keine neue, sondern eine weitere spannende Herausforderung. Es haben mich schon immer Arbeitsbereiche gereizt, in die ich meine Erfahrungen einbringen kann und gleichzeitig auch dazulerne. Friess Nespoli verfügt über viel und gutes Potenzial an Menschen und Produkten. Die wichtigsten Voraussetzungen, um die Marktführerschaft auszubauen. Wie war für Sie der Auftritt auf der Farbe in München? Konnten Sie Ihre Ziele erreichen? Nespoli konnte in München eindrucksvoll seine führende Rolle unter Beweis stellen und mit vielen Innovationen neue Maßstäbe setzen. Lassen Sie mich dies am Beispiel der neuen synthetischen Borste Fillpro erklären. Durch die neuen VOC-Richtlinien, Farben und Lacke auf wasserlöslicher Basis herzustellen, die eine andere Viskosität aufweisen, lässt sich mit Pinseln nicht in der gewohnten Qualität arbeiten. Darum haben wir eine Borste entwickelt mit den positiven Eigenschaften der Naturborste, die genau auf die jeweils zu streichende Farbe abgestimmt ist. Mit der Synthetikborste und den Air-Touch-Produkten, bei denen in die Handführung der Werkzeuge eingearbeitet wurde, der Weiterentwicklung traditioneller Werkzeuge durch Laser-Touch mit Holzgriff-Laser-Gravur, dem Eco-Line- Produktkonzept, der Alternative zum Preiseinstieg und den vielen sonstigen Neuheiten und Problemlösern besonders im Zubehörprogramm wollen wir neue Maßstäbe in den unterschiedlichen Kategorien setzen. Auch die unterschiedliche Darstellung der beiden Geschäftsbereiche für den Baumarkt bzw. den Profi mit der Marke Friess und Techno war nicht nur für unsere Kunden gut gelöst, sondern auch erfolgreich umgesetzt. Wie bewerten Sie die Messe an sich? Ich habe die Farbe in München das erste Mal als Aussteller erlebt und war von der Qualität und Quantität der Besucher positiv überrascht. Eine gute Fachmesse mit internationalem Anspruch.
Wo sehen Sie Ansatzpunkte, mit Nespoli noch erfolgreicher am Markt zu sein? Nespoli entwickelt die Produkte vom Markt her. Das Wissen über den Endverbraucher, seine Gewohnheiten, Probleme und Anforderungen ist die Basis für unsere Produktentwicklung. Selbstverständlich fließen Marktveränderungen in die Konzepte mit ein. Mit regelmäßigen Anwendungstests und Endverbraucherstudien wird das Investitionsrisiko abgesichert und dem Handel können so marktgerechte Produkte angeboten werden. Für die Nespoli-Gruppe wird es…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch