diy plus

Investitionen in die Zukunft

Friess Nespoli stellt sich derzeit für die Zukunft neu auf. Mit der Firme Nölle wurde ein weiteres Unternehmen integriert. Zudem wird in die Produktion und in die Logistik investiert.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Bei Friess Nespoli stehen alle Zeichen auf Wachstum. Am Standort Wieseth wird heute auf 25.000 m² mit großer Fertigungstiefe Malerwerkzeug produziert. Zur Verbesserung und Erweiterung der Produktionsmöglichkeiten wird derzeit eine neue Herstellung von Farbwalzen errichtet. Außerdem sind noch weitere, neue und verbesserte Produktionseinheiten geplant. Insgesamt belaufen sich die Investitionen im Produktionsbereich aktuell auf mehr als 600.000 €. Am Standort Dinkelsbühl entsteht zurzeit zudem auf 7.000 m² eine neue Logistikhalle mit einer Kapazität von 6.000 Palettenplätzen. Die Anlage steht seit Ende Oktober 2011 zur Verfügung. Durch eine Firmenakquisition im Januar 2011 ist außerdem die Nölle-Gruppe, Sprockhövel, in Nespoli Deutschland integriert worden. Nespoli ist damit insgesamt auf den Geschäftsfeldern Malerwerkzeug, mechanische Haushaltreinigung, Wachse und Öle, Sprüh-lacke, Spezialwerkzeug und der Konstruktion und Herstellung von Produktionsmaschinen tätig. Nespoli beschäftigt durch diesen Zukauf mehr als 510 Mitarbeiter in Deutschland und erwirtschaftet einen Umsatz von insgesamt rund 130 Mio. €. Hier ein Blick auf die aktuellen Produkte im Bereich Malerwerkzeuge: „Lasertouch“ ist eine Pinselkonzeption mit Holzgriffen. Dabei bekommen diese eine rautenartige Maserung durch ein spezielles Laserverfahren eingearbeitet. Hiermit, so Nespoli, werde die Griffigkeit beim Arbeiten erheblich verbessert. Alle Holzstiele sind FSC-zertifiziert und dokumentieren somit, dass sie aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wurden. Bei „Airtouch“-Produkten wurden Luftpolster in die Stellen des Arbeitswerkzeuges eingearbeitet, an denen sich sonst beim Arbeiten Druckstellen und Blasen an den Händen bilden können. Mit „Fillpro“ wurde zudem eine neue Kunstfaserborste entwickelt, die optimal auf die Anforderung der neuen VOC Richtlinien für Farben und Lacke, speziell der Wasserlöslichkeit, abgestimmt ist und in ihren Eigenschaften den Naturborsten nachempfunden wurde. Außerdem produziert Nespoli jetzt auch Farbrollerbezüge mit einer Teflon-Beschichtung, die ein schnelleres, leichteres und besseres Streichergebnis garantieren soll. Verbessert wurden auch die Farbroller. Durch die neuartige Oberflächenschaumstruktur, „Micro-Crater“ genannt, entstehen durch das Aufrauen der Oberfläche „Krater“. Dadurch, so der Anbieter, werde eine hervorragende Lackaufnahme und -abgabe garantiert. Erzielt werden könnten damit spiegelglatte Oberflächen bei gleichmäßigem, feinstem Farbauftrag und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch