diy plus

Zuhören auf der eigenen Plattform

Bereits früh hat Bosch in der Markenführung auf „Mitmach-Internet“ und soziale Medien gesetzt. Dr. Annette Becker, Director Brandmanagement Bosch Power Tools, über die Auswirkungen und Erfolge des kritischen Dialogs mit dem Anwender.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Ein zentraler Markenwert ist unbestritten die Zufriedenheit, die eine Marke erzeugt. Markenführung in Zeiten des „Mitmach-Internets“ heißt demnach, die Zufriedenheit sichtbar, erlebbar und vor allem mit anderen teilbar zu machen. Und ein wirklich integriertes Marketing nimmt heute neben der traditionell steuernden Funktion auch eine moderierende Rolle im Markendiskurs ein. Soweit die Theorie. Die Fragen, die sich Bosch Power Tools in der Praxis gestellt hat: Aus welchen Elementen besteht eine für unsere Elektrowerkzeuge zeitgemäße und Ziel führende Markenführung? Wo und wie erleben unsere Kunden unsere Produkte und damit unsere Marke? Wo und wie kann ich in den Dialog mit dem Kunden treten? Konkret bedeutet dies, dass eine erfolgreiche Markenführung im Zeitalter sozialer Netze und Medien eine Abstimmung aller Kommunikationsaktivitäten bzw. die die intelligente Verknüpfung aller Medien braucht. Dabei fokussieren wir unsere Energien in den Bereichen der neuen Medien und des POS, ohne dabei die klassische PR oder das Online-Marketing zu vernachlässigen. Bereits in einer frühen Phase haben wir dabei mit unserer Community 1-2-do.com auf ein sogenanntes „Owned Medium“ gesetzt. Das heißt, wir holen alle Heimwerker, Bastler, Gestalter und Tüftler mit Spaß am Selbermachen zu uns. In der kostenlosen Community tauschen sich sowohl erfahrene Heimwerker als auch Anfänger rund um die Uhr zu ihren Projekten aus, sie vernetzen und inspirieren sich dabei unter dem Motto „Einer weiß immer, wie es geht“. Bis zu 8.000 Nutzer am Tag surfen hier vorbei und holen sich Antworten und Hilfe von erfahrenen Heimwerkern und Experten von Bosch. Im Gegenzug kommunizieren uns die Community-Mitglieder konkrete und vor allem auch sehr detaillierte Verbesserungsvorschläge, die sie aus zahlreichen Produkttests gewinnen. Nach dem erfolgreichen Launch in Deutschland mit über 1,5 Millionen Besuchern geht 1-2-do.com Ende 2011 auch ins europäische Ausland. Dem Credo des Social Webs folgend sehen wir uns hier in erster Linie als Initiator eines gemeinsamen Projekts mit der großen und kreativen Heimwerker-Szene im Internet. Wir hören zu, auf unserer eigenen Plattform. Unsere Kunden sprechen direkt mit uns, und wir mit ihnen. Auch über Kritisches. Ohne Umwege. Gleichzeitig bedienen wir Facebook, YouTube und Twitter mit Neuigkeiten, Anregungen, Wettbewerben und natürlich auch mit vorhandenen Inhalten aus unserer Community, unserer Website bosch-do-it.de und mit kreativen PR- oder POS-Ideen. Ende 2011…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch