diy plus

Ausgebucht

Volle Hallen zur Spoga+Gafa: Die Einkäufer informieren sich über die Trends im Outdoor Living-Segment.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
„Das Ergebnis hat selbst unsere optimistischen Erwartungen übertroffen.“ So kommentierte Metin Ergül, Geschäftsbereichsleiter der Koelnmesse, die Meldung Mitte Juli, dass die für die Spoga+Gafa vorgesehenen Hallen ausgebucht sind. Die Bruttoausstellungsfläche der Gartenfachmesse vom 4. bis zum 6. September 2011 in Köln ist mit mehr als 200.000 m² fast 50 Prozent größer als die Vergleichsveranstaltung vor zwei Jahren. Rund 1.700 Aussteller aus 53 Nationen haben sich angemeldet. Die Messe wird ab diesem Jahr wieder jährlich mit allen Segmenten als Spoga+Gafa stattfinden. Der Messegesellschaft zufolge haben sich zahlreiche führende Markenanbieter auch aus den klassischen Gafa-Segmenten für eine Teilnahme entschieden. Dominierend bleibt in diesem Jahr jedoch die Spoga. Einkäufer informieren sich hier über die Trends der kommenden Saison im boomenden Produktbereich Outdoor Living. Geprägt wird er von Begriffen wie Entschleunigung, Naturverbundenheit und Landlust. Auf diese Sehnsucht nach Ruhe und Ausgeglichenheit haben die Hersteller reagiert und präsentieren auf der Weltleitmesse in Köln Outdoor-Möbel und -Accessoires im nordisch-maritimen Look. Bei ihnen stehen klare, aber gemütliche Formen im Mittelpunkt. Farblich dreht sich alles um Weiß sowie warme Sand- und Brauntöne. Bei den Dessins sind Streifen – vor allem in maritimem Blau, Weiß, Rot – und verschiedene Blautöne angesagt. Um sich zu erholen, wünschen sich viele Menschen eine vertraute Gemütlichkeit. Deshalb setzen immer mehr Hersteller auf einen verträumten, teils nostalgischen Look mit fließenden, luftigen Formen. Sie bieten verspielte Kreationen an, beispielsweise ein überdimensionales Vogelnest zum Entspannen. Dazu werden liebliche Details sowie florale oder fein gestreifte Dessins und Old-Style-Muster kombiniert, gern in Pastellfarben, Rosa und Pink. Doch auch bei der Gestaltung des Outdoor-Raumes wird Individualität großgeschrieben, und so hat auch dieser Trend seinen Gegentrend: Längst nicht alle Verbraucher haben Lust auf Heimeligkeit und entdecken für sich den City-Style mit extravaganten, designorientierten Formen. Sessel, Lounge und Liege punkten mit Geradlinigkeit, vielfach gibt es Materialkombinationen mit Edelstahl zu sehen. Luxus-Accessoires wie Outdoor-Champagnerkühler bringen das Flair der Metropolen auf Terrasse und Balkon. Farblich kommt auch 2011/12 niemand an Weiß sowie verschiedenen Sand- und Brauntönen vorbei. Bei den Accessoires gibt es – passend zum maritimen Look – jede Menge…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch