diy plus

Ytong macht in Mode

Xella verkauft ab sofort auch Fashion- und Lifestyle-Produkte im eigenen Webshop. Zunächst sollen vor allem die eigenen Mitarbeiter angesprochen werden, später auch die Baumärkte.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Bauen und Mode, das geht zusammen, dachte sich das Duisburger Baustoffunternehmen Xella und bietet ab sofort unter seiner Porenbeton-Marke Ytong auch eine Kollektion an Kleidungsstücken an. „Wir wollen damit die Stärke der Marke nutzen und deren Bekanntheit auch über die bisher traditionellen Zielgruppen hinaus erhöhen“, sagt Ernst Arelmann, Marketing- und Kommunikationschef von Xella. Das Sortiment umfasst Shirts, Kinderkleidung, Taschen, Schuhe und Stiefel, aber auch Outdoor-Kleidung und Spielzeug. „Grundsätzliches Ziel der Kollektion ist es“, so Arelmann weiter, „die Marke erlebbar zu machen und deren positive Eigenschaften widerzuspiegeln.“ So wurde beispielsweise in die Ytong-Gummistiefel eine Viskose-Membran eingebaut, die die Füße im Sommer kühlt und im Winter wärmt, ähnlich wie das bei Porenbetonsteinen auch funktioniert. Zunächst werden die Produkte ausschließlich im Netz angeboten. Dort sollen vor allem die eigenen Mitarbeiter angesprochen werden. In einem zweiten Schritt will man aber auch Architekten, Bauunternehmer und Baustoffhändler sowie Bau- und Heimwerkermärkte ansprechen. „Die Stützung und der Ausbau der Markenbekanntheit in unternehmensfernen Zielgruppen wird natürlich fließend und teilweise auch parallel erfolgen“, sagt Arelmann. Für die Präsentation im Netz stellten sich als Models Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. Hierzu wurde länderübergreifend der „Ytong’s first Top Model“-Contest initiiert. „Ytong ist eine authentische, ehrliche Marke. Wir wollten Menschen zeigen, die hinter der Marke stehen. Unsere Mitarbeiter werden so zu Markenbotschaftern“, erklärt Arelmann das Konzept. Die Produktlinie für die Kollektion, so Arelmann weiter, sei mit großer Sorgfalt entwickelt worden. „Wir bieten nur Produkte höchster Qualität an, denn Ytong ist ein hochwertiger Baustoff. Unsere Artikel sollen diese Charaktereigenschaft widerspiegeln.“ Entsprechend seien auch nur Produzenten ausgewählt worden, die für einen hohen Standard stehen. Wader Quality Toys KG beispielsweise, Hersteller der Spielzeug-Bagger, Kipper, Steine und Mischmaschinen, produziert in Deutschland und nutzt ausschließlich schadstofffreie Rohstoffe bei der Herstellung. Der renommierte deutsche Outdoor- und Bekleidungshersteller Schöffel liefert die Softshell-Jacken, Westen und atmungsaktiven Polo-Shirts. Xella … … produziert und vertreibt Wandbaustoffe (Ytong und Hebel Porenbeton sowie Silka Kalksandstein), Mineraldämmplatten (Ytong Multipor), Gipsfaser- und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch