diy plus

Sprühgeräte aus deutscher Produktion

Mesto fertigt seit 1919 ausschließlich in Deutschland. Durch die Erweiterung der Produktion und Logistik bekräftigt das Unternehmen sein Bekenntnis zum heimischen Standort.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
In der Entwicklung und Fertigung von tragbaren Sprühgeräten blickt Mesto auf eine mehr als 90 Jahre währende Firmengeschichte zurück. Eine Zeitspanne, in der sich das Unternehmen ein branchenweit umfassendes Expertenwissen rund um das Thema Sprühen aufbauen und weiter entwickeln konnte. „Durch diese Spezialisierung können wir heute selbstbewusst den Anspruch an Innovations- und Leistungsführerschaft in unserer Branche formulieren“, sagt Firmenchef Bernd Stockburger. Denn bei Mesto gehe es wirklich rund um die Uhr, Tag für Tag und im ganzen Team darum, die besten Sprühgeräte für jeden denkbaren Einsatzbereich bereitzustellen. „Als Familienunternehmen mit eigener Fertigung stehen wir außerdem für persönliche und verbindliche Kommunikation, für Verantwortung gegenüber den Arbeitsplätzen am Standort Deutschland und für umfassenden, kundennahen Service“, so Stockburger weiter. Mesto fertigt seit 1919 ausschließlich in Deutschland. Und das soll auch so bleiben. Gegenwärtig erweitert das Unternehmen am Standort Freiberg am Neckar sowohl die Produktions- als auch die Logistikfläche. Gründe für das Bekenntnis zum Standort Deutschland sieht Mesto vor allem in seinen mehr als 70 Mitarbeitern, die oftmals über Jahrzehnte hinweg mit dem Unternehmen verbunden sind. „Sie übernehmen die gesamte Wertschöpfung – vom Spritzen von Kunststoffteilen bis zum versandfertigen Verpacken – und gewährleisten durch ihr Wissen und ihren Einsatz unsere hohe Qualität und stetige Weiterentwicklung“, sagt Stockburger. Deshalb stellt Mesto auch Schulabgängern jedes Jahr qualifizierte Ausbildungsplätze zur Verfügung. Großen Wert legt Mesto auf einen effizienten und schonenden Einsatz von Rohstoffen und Ressourcen. Deshalb soll im Rahmen des Neubaus der CO2-Ausstoß bei der Wärmegewinnung und Warmwassererzeugung um mindestens 50 Prozent reduziert werden. „Unsere Produkte können recycelt und somit dem Wirtschaftskreislauf wieder zugeführt werden. Nachhaltigkeit bedeutet bei Mesto wirtschaftliche Leistungsfähigkeit unter Berücksichtigung sozialer und ökologischer Verantwortung“, sagt Stockburger. Dabei entwickelt und baut das Unternehmen seine Montage- und Prüfanlagen selbst. „Dadurch erzielen wir höchste Flexibilität und erreichen unsere hohe Fertigungs­tiefe“, sagt Stockburger. „Darüber hinaus sind wir durch unser „Mops“ (Mesto Organisations- und Produktions-System) ständig bestrebt, unsere Prozesskette zu optimieren. Das Endergebnis sind hochwertige Produkte in optimaler Qualität“, so…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch