diy plus

Ordentlich geordert

Die IPM in Essen hat ihre Besucherzahlen gehalten, aber die Besucher haben mehr auf der Messe bestellt. Die Zahl der Aussteller ist leicht gestiegen. Kurz: Die grüne Branche blickt zuversichtlich auf die kommende Saison.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Am Anfang hatte es so ausgesehen, als ob es auch die erfolgsverwöhnte Internationale Pflan­zenmesse IPM in Essen erwischt hätte. Den Messen im DIY- und Gartenbereich schlägt derzeit ja eine gewisse Skepsis entgegen. Wetterbedingt waren die an den Ständen so wahrgenommenen Besucherströme gerade am ersten Messetag nicht so stark wie in den zurückliegenden Jahren. Dieser Eindruck hat sich dann aber doch spätestens am Messe­mittwoch relativiert, was der Schluss­bericht dann auch bestätigt hat: Mit rund 60.000 Besuchern hat die 31. IPM die Vorjahreszahlen immerhin gehalten. Die Zahl der Aussteller ist um 20 auf 1.517 gestiegen. Sie sind aus 46 Ländern gekommen. Der Veranstalter Messe Essen spricht von einer deutlich gestiegenen Ordertätigkeit, denn 35 Prozent der Besucher haben einer Umfrage zufolge direkt auf der Messe bestellt. Das spiegelte auch die gute Bewertung wider, die die Messebesucher in einer Umfrage über die Branchenkonjunktur abgaben: 88,4 Prozent der Befragten sehen die wirtschaftlichen Aussichten ihrer Branche positiv, ein leichter Anstieg im Vergleich zum letzten Jahr. „Das unterstreicht die Bedeutung der IPM Essen als die Nummer 1. Hier treffen sich das weltweite Angebot der grünen Branche und die internationale Nachfrage“, so Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen, und Geschäftsführer Egon Galinnis. Jürgen Mertz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau, dem ideellen Träger der IPM, zog ebenfalls ein positives Fazit: „Ich bin begeistert von der Offenheit der Aussteller, Partner und Fachbesucher im Dialog miteinander. Der herausragende Erfolg der IPM 2013 wird geprägt vom internationalen Geist: Erneut wurden hier wichtige Netzwerke gestärkt und beein­druckende Technik- und Produkt­innovationen vorgestellt.“ Download: Ordentlich geordert (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch