Besucher Asia-Pacific Sourcing
Bildunterschrift anzeigen
Die Asia-Pacific Sourcing hat die Besucherzahlen um rund ein Drittel gesteigert.
diy plus

Asia-Pacific Sourcing/IAW

Duo feierte Premiere

Die Asia-Pacific Sourcing und die Aktionswarenmesse IAW haben erstmals gemeinsam stattgefunden. Beide Veranstalter ziehen ein positives Resümee.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Ein Plus von 34 Prozent auf rund 6.600 Besucher hat die Asia-Pacific Sourcing verzeichnet, die am 5. März 2015 nach drei Tagen zu Ende gegangen ist. Die Anzahl der Aussteller ist gegenüber der Vorveranstaltung 2013 um mehr als fünf Prozent auf 656 gestiegen. Auf mehr als 24.000 m² Ausstellungsfläche wurden asiatische Produkte für Haus, Garten und Freizeit gezeigt.
"Die Asia-Pacific Sourcing schließt mit einem Spitzenergebnis sowohl auf Aussteller- als auch auf Fachbesucherseite", erklärte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH, nach Messeschluss. "Die Zuwächse bestätigen die Attraktivität der Asia-Pacific Sourcing als wichtige Drehscheibe für das Global Sourcing."
Für den Besucherzuwachs gab es darüber hinaus einen weiteren Grund, wie Hamma sagt: "Die strategische Partnerschaft mit der IAW-Messe trägt zu diesem Erfolg bei und zeigt, dass beide Messen besucherseitig über große Schnittmengen verfügen."
Erstmals fand in diesem Jahr die Internationale Aktionswaren- und Importmesse (IAW) zeitgleich und in unmittelbarer Nachbarschaft zur Asia-Pacific Sourcing statt. Rund 320 Aussteller waren auf rund 28.000 m² Ausstellungsfläche in zwei Hallen präsent.
Für Ulrich Zimmermann, Geschäftsführer des Veranstalters Nordwestdeutsche Messegesellschaft, war die Kooperation mit der Asia-Pacific Sourcing "in zweifacher Hinsicht eine Bereicherung für unsere Messe. Unsere Besucher konnten ergänzend zum breiten Angebot der IAW verstärkt Hersteller und Vertriebsunternehmen aus Asien kennenlernen. Gleichzeitig profitierten unsere Aussteller von den zusätzlichen Besucherströmen von der Asia-Pacific Sourcing." Zimmermann resümiert: "Eine gelungene Premiere mit großen Synergieeffekten."
Das Konzept der Asia-Pacific Sourcing ist es, die Nachfrage von Top-Einkäufern führender europäischer Handelsunternehmen mit dem Angebot asiatischer Produkte zusammenzuführen. Das gezeigte Produktportfolio umfasste bei der sechsten Ausgabe der Messe die Segmente Werkzeug, Schloss, Beschlag, Eisenkurzwaren, Befestigungstechnik, DIY, Gartengeräte und Gartenausstattung sowie Sport- und Freizeitartikel.
Die Anbieter kamen aus elf Ländern: China war mit 571 Ausstellern die wichtigste Ausstellernation, gefolgt von Taiwan mit 42 Ausstellern, Hongkong mit 19, Indien mit 13, die USA  und Großbritannien mit jeweils zwei Ausstellern sowie Luxemburg, Belgien und den Niederlanden mit jeweils einem Aussteller.
Sowohl Aussteller als auch Besucher - sie waren aus 66 Ländern nach Köln gekommen - zeigten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch