Sitz von Ballistol-Klever
Bildunterschrift anzeigen
Der Sitz von Ballistol-Klever ist in Aham bei Landshut
diy plus

Ballistol-Klever

Tradition und Erfolg seit über 110 Jahren

Speziell für den DIY-Bereich bietet Ballistol-Klever die komplette Produktpalette technischer Sprays an.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das Ballistol Universalöl wird häufig mit dem Begriff "Waffenöl" in Verbindung gebracht. Aufgrund seiner Vielseitigkeit hat es sich jedoch in sämtlichen Bereichen des Lebens nachhaltig bewährt und gilt deshalb als wahres Universalgenie. Die Anfänge der Erfolgsgeschichte liegen dabei schon eine Zeit lang zurück. Friedrich Wilhelm Klever, ein Rechtsanwalt mit wirtschaftlichem Interesse, gründete 1874 in Köln die chemische Fabrik F.W. Klever. Seinem Sohn Dr. Helmut Klever, Dozent für Chemie an der Technischen Hochschule in Karlsruhe, gelang 1904 im Auftrag von Kaiser Wilhelm II die Entwicklung des Wund- und Waffenöls Ballistol, dessen Name sich aus den Worten Ballistik und dem lateinischen "oleum" für Öl zusammensetzt. Es pflegt und konserviert Metallteile, Holzschäfte, Lederzeug und diente dem Soldaten als Desinfektionsmittel bei Wunden und Verletzungen. Aufgrund seiner Vielseitigkeit trat das Universalöl in der Folge seinen Siegeszug auch auf nichtmilitärischem Gebiet an.
Im Laufe des Zweiten Weltkrieges wurde der Firmensitz in Köln völlig zerstört und das Werk in Krefeld schwer beschädigt. Nur das Gebäude in Leverkusen überstand diese Zeit unversehrt, wo auch die Geschäfte von 1947 bis 1977 weitergeführt wurden. Nach dem Tod von Helmut Klever trat 1971 Diplom-Chemiker Dr. Heinrich Zettler in das Unternehmen ein und wurde daraufhin Geschäftsführer. Eine Gebietsreform der Stadt Leverkusen zwang die Firma 1977 nach einem neuen Betriebsgelände Ausschau zu halten. Dadurch kam es noch im selben Jahr zur Umsiedlung in das niederbayerische Aham.
1990 erfolgte die komplette Firmenübernahme durch Heinrich Zettler, der maßgeblich für die Entwicklung neuer Produkte und dem Aufbau moderner Vertriebswege verantwortlich zeichnete. Sechszehn Jahre später übertrug er seinen beiden Söhnen Dr. Christian und Andreas Zettler die Unternehmensführung. Diese weiteten die Vertriebs- und Produktionsaktivitäten stark aus. Wichtige Meilensteine waren hier der Aufbau eines eigenen Außendienstes und die Eingliederung weiterer bekannter Marken. Mit Blick auf die Bedürfnisse unterschied­licher Kundengruppen wurde das Sortiment sukzessive vergrößert. Speziell für den DIY-Bereich bietet Ballistol-Klever die komplette Produktpalette technischer Sprays an. Dazu zählen, neben dem Topseller Ballistol Universalöl, Teflon- und Silikonspray, aber auch Spezialprodukte wie Druckgas-Reinigungs-, Kälte- und Zylinderspray. Mückenschutzmittel, Produkte zur Tierpflege und Verteidigungssprays finden…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch