Meffert , Stammsitz in Bad Kreuznach
Bildunterschrift anzeigen
Weltweit beschäftigt Meffert rund 1.500 Mitarbeiter. Am Stammsitz in Bad Kreuznach (im Bild) sind es aktuell 480.
diy plus

Meffert AG Farbwerke

Ehrgeizige Ziele

„Erfolg in Farbe“: Unter diesem Motto begeht die Meffert AG Farbwerke in diesem Jahr das 70-jährige Bestehen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Ein 1947 von Otto Meffert sen. in Bad Kreuznach gegründetes Farbenfachgeschäft war der Grundstein der heutigen Meffert AG, die sich inzwischen als multinationaler Konzern zu den Top 12 Farben- und Lackherstellern in Europa und zu den Top 5 in Deutschland zählt. Die Handelspartner der Meffert AG können heute auf eine breit aufgestellte Produktpalette mit rund 30.000 Artikel und einen umfassenden Service des Unternehmens zurückgreifen, der auch dank der eigenen Druckerei odd die Bereitstellung von Print- und Marketingprodukten umfasst.

International gut aufgestellt


Neben dem Stammwerk in Bad Kreuznach gehören die deutschen Unternehmen Pronova Dichtstoffe, ebenfalls in Bad Kreuznach, Dinova in Königswinter und die Lackfabrik J. Albrecht in Mainz sowie zwei weitere Produktions­standorte in Ostrau und Erfurt zur Meffert-Gruppe. Zusätzlich werden an fünf Auslandsstandorten in der Ukraine, Russland, Litauen, Ungarn und Italien Meffert-Produkte hergestellt. Außerdem bearbeiten internationale Distributionszentren die Kunden der Auslandsmärkte in Europa und Asien.
In wichtigen Märkten hat sich die Meffert AG durch strategische Beteiligungen und Übernahmen den Eintritt gesichert: 2016 wurden gemeinsam mit einem Partner 100 Prozent der Anteile der italienischen Casati-Aktiengesellschaft erworben. In der Schweiz übernahm die Meffert AG schon vor einigen Jahren die Schekolin Bautenschutz AG, die für Bautenfarben, Bodenbeschichtungen und Lacke bekannt ist. Inzwischen wurde Schekolin in die Meffert AG Schweiz integriert.
In diesem Jahr werden in Russland noch einmal 2,8 Mio. € in Produktion und Vertrieb investiert, um die Niederlassung vor den Toren Moskaus weiter auszubauen. Aber auch das Wachstum in China, dessen staatliche Wohnungsbauprogramme ehrgeizige Ziele verfolgen, biete dem Unternehmen, so Meffert, erfolgversprechende Perspektiven.

Strategische Markenvielfalt


Die Meffert AG bestückt viele Baumarkt- und Großhandelskunden europaweit auch mit Handelsmarken. Unter den unternehmenseigenen Marken Dinova, ProfiTec, Tex-Color, Albrecht, Büchner und Erbedol werden zudem Produkte für Handwerk und Industrie bereitgestellt. Für den Heimwerker positioniert das Unternehmen die Marken düfa, Super Nova, Correx, farbfit, Pronova, Passat und Feidal.

Nachhaltige

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch