Knauf,  Fix + Finish am 3er Tego-Regal
Bildunterschrift anzeigen
So präsentiert sich Knauf Fix + Finish am 3er Tego-Regal idealerweise am POS.
diy plus

Knauf

Fix + Finish: die Renolution

Knauf zielt mit seinem vollkommen neuen Fix + Finish-Sortiment auf neue Zielgruppen, die die Bauchemie bisher nur schwer erreichen konnte.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Tatort: eine Wohnung im Frankfurter Westend. Knauf lädt Mitte März 2017 nach Art einer bekannten Krimiserie, die in der Stadt am Main spielt, zu einer Besichtigung von vier Tatorten ein: Fassade, Fuge, Putz und Holz. Die Soko "Ein Fall für ..." besichtigt die gängigsten Wohnungsschäden und ermittelt, was man gegen diese tun kann.
Knauf stellt an diesem Tag in Frankfurt der Fachpresse, aber auch den Handelspartnern, sein neues Sortiment Fix + Finish vor. Was hier noch streng vertraulich präsentiert wird, soll, geht es nach Knauf, ab Herbst 2017 das bauchemische Sortiment in den Baumärkten revolutionieren. Und es hat durchaus das Zeug dazu. Denn Knauf fasst in seinem neuen Fix + Finish-Sortiment all das zusammen, was dem Heimwerker bei den zahlreichen Reparaturgelegenheiten in seiner Wohnung und am Haus aus bauchemischer Sicht hilfreich ist: in vernünftigen Größen, in einer vernünftigen Bandbreite und mit vernünftigen Produkten. In vier Kategorien (Vorbereiten/Reinigen; Reparieren Außen; Reparieren Innen; Holz Pflege/Reparatur) fasst das neue Fix + Finish-Sortiment 46 neue Produkte (mit 79 Varianten) zusammen. Kompletter und umfassender geht es fast nicht.
Doch warum macht Knauf das? Warum dieses Engagement in einem Sortimentsbereich, der bisher nicht durch allzu große Innovationsfreude aufgefallen ist und in dem sich - vermeintlich - nur Spezialisten sicher bewegen? Die Antwort: Genau deshalb. Die Erwartungen von Baumarktkunden wandeln sich in letzter Zeit dramatisch, genau wie auch die Kundenstruktur und die Aufgaben, die mit Schnellzement, Spachtelmasse und Co. bewältigt werden müssen.
Im Fokus von Knauf stehen dabei u. a. die Kunden, die in Deutschland umziehen und bei denen daher sowohl in der alten wie auch in der neuen Wohnung akuter Reparatur- und Renovierungsbedarf besteht. Rund 9,4 Mio. Deutsche ziehen jährlich um, im Leben jeder Deutsche insgesamt elf Mal. Dabei sind gerade die deutschen Singles umzugsfreudig: Sie wechseln im Schnitt alle fünf Jahre ihre Wohnung, und die 20- bis 39-Jährigen liegen noch deutlich über diesem Schnitt.
Knauf rechnet damit, dass die Ausgaben für Renovierung und Modernisierung in den nächsten Jahren um zehn Prozent steigen und 75 Prozent der Konsumenten kleinere Reparaturen in diesem Bereich selbst erledigen werden. Jedoch: Die Lösung muss schnell, einfach und komfortabel sein und sie darf kein großes Hintergrundwissen erfordern.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch