Hornbach, Schweden, Boras
Bildunterschrift anzeigen
Die Außenfront des inzwischen sechsten Hornbach-Baumarktes in Schweden in Boras.
diy plus

Hornbach

Det finns alltid nåt att göra

Exakt am 50. Baumarktgeburtstag des Hornbach-Konzerns wurde ein neuer Standort in Schweden eröffnet. Das Unternehmen setzt bei seiner Expansion zukünftig auch auf kleinere Formate.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Hornbach will in Schweden mit kleineren Märkten als bisher weiter expandieren. "Wir sehen in Schweden noch großes Wachstumspotenzial und gehen nun, nach den Großstadtstandorten über 14.000 Quadratmetern, gezielt mit etwas kompakteren Märkten in die mittelgroßen Städte und Gemeinden", sagte Wolfgang Kretzler, der im Vorstand der Hornbach Baumarkt AG unter anderem den Bereich Expansion verantwortet, aus Anlass der Eröffnung des sechsten schwedischen Hornbach-Standortes Ende September 2018. Der Standort befindet sich in Boras im Süden des Landes. Geplant sind bereits zwei weitere Märkte in Schweden - und zwar in Kristianstad und in Trollhättan.
"Det finns alltid nåt att göra" - "Es gibt immer etwas zu tun": Offensichtlich auch am 50. Baumarktgeburtstag von Hornbach. Denn exakt an diesem Tag, am 27. September 2018, als in der Firmenzentrale in Bornheim Analysten und Presse zum offiziösen Geburtstagsfest eingeladen waren, eröffneten die Pfälzer Baumarktbetreiber nach Göteborg, Malmö, Stockholm, Sundbyberg und Helsingborg ihren sechsten schwedischen Standort und den insgesamt 158. des Unternehmens überhaupt.
Was vor 15 Jahren mit der Eröffnung des ersten schwedischen Hornbach-Marktes in Göteborg begann, erfuhr damit gut 60 Kilometer weiter östlich eine Fortsetzung: Im Gewerbegebiet der Gemeinde Boras, verkehrsgünstig am Dreieck der Autobahnen 40 und 27 gelegen, eröffnete der jüngste Hornbach-Baumarkt auf einer Verkaufsfläche von rund 8.500 m2. "Unser neuer Markt ist etwas kleiner als die bisherigen Standorte in Schweden, bietet den Kunden aber gezielt alle Produkte für ihre Bau- und Renovierungsvorhaben", erklärt Oliver Garrecht, Hornbachs Landesgeschäftsführer in Schweden. Obwohl der Standort etwas kleiner dimensioniert wurde, ist auch wieder ein Drive-in angeschlossen worden. Hornbach hält sich zugute, das Drive-in-Modell quasi erfunden zu haben und dieses mit der Eröffnung des Baumarktes in Göteborg im Jahr 2003 auch als erstes DIY-Unternehmen in Europa eingeführt zu haben.
"Wir haben in diesem Jubiläumsjahr bereits zwei Standorte in der Schweiz und in den Niederlanden eröffnet und freuen uns sehr darüber, dass gerade am 50. Geburtstag des Starts unserer Bau- und Gartenmärkte ein weiterer attraktiver Markt in Schweden…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch