German Brand Award 2017, P. Escher (l.), M. Oppermann
Bildunterschrift anzeigen
Übergabe des German Brand Award 2017 an P. Escher (l.) und M. Oppermann.
diy plus

Anstrichmittel - Color Expert/Ciret

Vom Produktanbieter zum Problemlöser

Ciret verfolgt mit Best Practice eine neue Strategie für das Malerwerkzeug von Color Expert.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
"Die Herausforderung bestand darin, den Veränderungen des Farbenmarktes und den gesetzlichen Bestimmungen Rechnung zu tragen", so Roland Skibbe, Geschäftsführer Ciret GmbH "und Konzepte zu entwickeln, die sowohl den Anforderungen der Endverbraucher als auch den Erwartungen der Baumarktbetreiber an Produktangebot und Sortimentsführung entsprechen."

Die Ausgangssituation


Von Ciret durchgeführte Studien zeigten einen oft überforderten Endverbraucher beim Kauf von Malerwerkzeug in Baumärkten. Verwirrend bei der Produktauswahl waren insbesondere die technischen Produktbezeichnungen bei Plüschen von Farbwalzen, das breite Angebot an Pinseln für Lacke und Lasuren und der geringe Projektbezug bei der Präsentation der Malerwerkzeuge am POS. Für den Endverbraucher ist es allerdings wichtig, für sein Projekt schnell und einfach das richtige Produkt für das angestrebte Arbeitsergebnis zu finden. Hierbei spielen für ihn die Kriterien Funktionalität, Ergonomie und Qualität des Werkzeugs eine wesentliche Rolle.
Der Handel sucht dazu einen Lieferanten, der die Kompetenz in Produkt und Endverbraucher-ansprache mitbringt und gleichzeitig über die Flexibilität verfügt, dabei auf seine betreiberspezifischen Ansprüche einzugehen. Sein Ziel ist es, zufriedene Käufer zu haben, aus denen Wiederkäufer werden.
Die Einflussfaktoren
Das neue Konzept musste zum einen für alle DIY-Betreiberformate anwendbar sein - sei es bei Filialisten, Franchisern oder Kooperationen - und zum anderen die aufgeführten Anforderungen von Handel und Endverbraucher zusammenbringen. Auch die Zusammenarbeit mit Farbherstellern spielt hierbei eine große Rolle, da ein perfektes Arbeitsergebnis von der genauen Abstimmung zwischen Farbe-Lack-Lasur und Malerwerkzeug abhängt. Ebenso sollte dem Thema Nachhaltigkeit Rechnung getragen werden.

Die Zielsetzung


Die interne Zielsetzung bei Ciret lautete, das Malerwerkzeug-Sortiment zu revitalisieren, es wesentlich konsumiger auftreten zu lassen und dabei Produkte anzubieten, mit denen auch ungeübte Heimwerker Profi-ähnliche Ergebnisse erzielen können. Es sollte ein ganzheitliches POS-Konzept entwickelt werden, welches flexibel auf individuelle Bedürfnisse des jeweiligen Handelskunden anpassbar ist und Faktoren wie Regalierungsform, Sortimentsschwerpunkt, spezifische Zielgruppenansprache (z. B. Profi) und Adaption bei Eigenmarken berücksichtigt.

Die Vorgehensweise


Zunächst wurde eine interne und externe Bestandsaufnahme vorgenommen und auf dieser Basis die neue Positionierung "In…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch