Baumarkt-Neueröffnungen
diy plus

Statistik

Historischer Tiefstand

2018 wurden so wenige neue Baumärkte von deutschen Betreibern in Deutschland und Europa eröffnet wie seit Jahrzehnten nicht.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Kaum ein Branchenkongress vergeht, auf dem aktuell nicht ein tiefgreifender Wandel der Baumarktbranche diagnostiziert wird. Dabei ist ein guter Gradmesser für den Zustand der Branche ein Blick auf die Anzahl der Eröffnungen neuer Märkte. In dieser Hinsicht zeigen die Zahlen für das vergangene Jahr wirklich grundlegende Veränderungen auf.
So kommt die alljährliche Auswertung der DIY-Fachredaktion zu dem Schluss, dass 2018 am deutschen Markt so wenige neue Baumärkte eröffnet wurden wie seit Jahrzehnten nicht bzw. seit den Anfängen der Baumarktbranche in Deutschland. Gleichzeitig erreichte die Anzahl der Neueröffnungen deutscher Baumarktbetreiber im Ausland den zweitniedrigsten Wert.
Konkret wurden im vergangenen Jahr 39 neue Baumärkte in Deutschland eröffnet. Hinzu kamen elf neue Standorte deutscher Betreiber im Ausland. Zusammen wurden damit 50 neue Märkte deutscher und ausländischer Betreiber im Inland sowie deutscher Betreiber im Ausland eröffnet (s. Grafik unten). 2017 lag diese Zahl noch bei 82, 2016 bei 64 und 2015 bei 75 Neueröffnungen. Hierbei wurden jeweils Umflaggungen, Übernahmen, Umbauten oder Erweiterungen von Märkten nicht mitgezählt, so dass sich die Zahlen auf das reine Wachstum des Marktes beschränken.
Für Deutschland kann man in Bezug auf die großen Betreiber gar von einem Wachstumsstillstand sprechen: Bauhaus, Hornbach, Globus und Toom eröffneten 2018 nicht einen einzigen neuen Markt in Deutschland. Obi eröffnete nur einen neuen Markt, der mit 12.000 m² Verkaufsfläche gleichzeitig der einzige neue Markt in Deutschland mit mehr als 10.000 m² war. Nächstgrößte Neueröffnung war ein Baywa Bau & Gartenmarkt mit 9.000 m² im Oktober 2018 in Straubing. Die Hagebau eröffnete drei neue Standorte: einen neuen Hagebau-Markt, einen neuen Werkers Welt-Markt sowie den Heimwerkermarkt Horst in Hamburg. Dem stehen 23 neue Sonderpreis Baumärkte des Betreibers Fishbull gegenüber, die im Durchschnitt eine Verkaufsfläche von 855 m² aufweisen. Alle weiteren Standorte hatten bis auf eine Ausnahme weniger als 2.000 m² baumarktrelevante Verkaufsfläche oder waren Fachhandelsstandorte des Betreibers Poco. Insgesamt lag die Durchschnittsverkaufsfläche aller in Deutschland 2018 neu eröffneten Märkte bei rund 2.000 m².
Im Ausland lag die Verkaufsfläche der von deutschen Betreibern neu eröffneten Märkte bei ca. 11.400 m², wobei hier lediglich…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch