diy plus

Grüne Marken

Klare Führung für Weber und Gardena

Ein wichtiger Teil der Baumarktstudie 2020 von Konzept & Markt und dem Dähne Verlag widmet sich der Stärke von Lieferantenmarken. Im Fokus stehen dabei auch solche aus dem Grünen und Grill-Bereich.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen

Welche Waren gehen in den Baumärkten am häufigsten durch den Kassenbereich? Zu den Top-Warengruppen zählen mit einer Käuferreichweite von 66 Prozent Anstrichmittel, also Farben, Lacke und Lasuren. Aber bereits 60 Prozent der Käufer haben etwas aus dem Gartenbereich gekauft.

Bei diesen Anteilen ist zu berücksichtigen, dass es sich um Käuferreichweiten handelt. Die Mengen- oder gar Umsatzanteile können von diesen Werten abweichen. Ferner zeigen sich Unterschiede in den Geschlechtern. Frauen greifen häufiger zu Garten-und Innendekorationsartikeln, Männer zu Werkzeugen.

Weitere Merkmale, die die Wahl der gekauften Warengruppe beeinflussen, sind die Wohnsituation und der Gartenbesitz. Wer in einem Haus lebt, greift zu einem höheren Prozentsatz zu Gartenprodukten, Werkzeugen, Bauchemie, Bodenbelägen, Grillgeräten oder Bauelementen. Personen mit eigenem Garten kaufen zu einem höheren Anteil Gartenprodukte, Anstrichmittel, Werkzeuge und Bauchemie.

Innerhalb der angebotenen Waren bilden starke Marken wichtige Ankerpunkte bei der Suche und Auswahl bestimmter Produkte. Im Rahmen der aktuellen Studie wurden daher insgesamt 221 Marken im Hinblick auf ihre Bekanntheit und ihre Käuferreichweiten geprüft, um einen Überblick über die Markenlandschaft zu erhalten. Neben Herstellermarken werden auch Eigenmarken des Handels in der Untersuchung berücksichtigt.

Immerhin sieben Marken erreichen Top-Bekanntheitswerte von über 80 Prozent (gestützte Abfrage). Zu diesen zählen Weber Grill, Velux, Bosch mit den Varianten Grün und Blau, Pattex und Osram. Es fällt auf, dass diese Marken in ganz unterschiedlichen Warengruppen vertreten sind.

(Quelle: Konzept & Markt)

Betrachtet man nur die Marken für Grillgeräte, fällt die herausragende Position von Weber Grill auf. Mit einem gestützten Bekanntheitsgrad von 85 Prozent liegt Weber mit großem Abstand an der Spitze. Mit 44 Prozent Bekanntheit folgt Landmann auf Rang 2.

Weiterhin lässt sich gut die Performance einzelner Dachmarken bestimmen. So erzielt Bosch im Bereich Elektrowerkzeuge einen Bekanntheitsgrad von 83 Prozent. Im Bereich Garten ist Bosch mit 71 Prozent Bekanntheitsgrad gemeinsam mit Compo hinter Gardena mit 79 Prozent die zweitstärkste Marke.

Neben der Markenbekanntheit bilden die Käuferreichweiten ein wichtiges Indiz für die Stärke…

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch