Möbel im Minus

Die deutschen Möbelhersteller haben Umsatzrückgänge aus dem vergangenen Jahr zu beklagen. Ins neue gehen sie dennoch mit Hoffnung.

Die Möbelindustrie in Deutschland hat im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang von rund 1,5 Prozent zu verzeichnen. Der Verband der Deutschen Möbelindustrie e. V (VDM) rechnet mit einen Umsatz von 22,4 Mrd. €, erklärte Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe Klaas auf der Pressekonferenz zur Internationalen Möbelmesse in Köln. Für das laufende Jahr erwarten die Hersteller jedoch wieder ein Plus von 1,5 bis zwei Prozent, das sich vor allem auf den Export stützen werde. Die Exportquote liegt bei 21,4 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch