Kingfisher will angeblich auch Hornbach ganz

16.05.2002

Zeitung zitiert Mulcahy: „Wir wollen unsere Beteiligung auf 100 Prozent erhöhen“. Hornbach hat noch nicht Stellung genommen

Kingfisher will angeblich Hornbach vollständig übernehmen. „Wir wollen, wenn es möglich ist, unsere Beteiligung auf 100 Prozent erhöhen und führen darüber mit der Familie Gespräche“, zitiert die Financial Times Deutschland den Vorstandsvorsitzenden Sir Geoffrey Mulcahy. Die Übernahme könne sich zwei bis drei Jahre hinziehen. Dagegen hatte Albrecht Hornbach auf dem BHB-Baumarktkongress im April gesagt, dass sich an den Besitzverhältnissen in den nächsten fünf Jahren nichts ändern soll. Das Unternehmen hat zu dem Bericht noch keinen Kommentar abgegeben, kündigte aber für heute eine Stellungnahme an. Kingfisher sorgt derzeit auch mit seinen Plänen für Wirbel, die restlichen Castorama-Anteile zu erwerben.
Siehe dazu auch unsere Berichterstattung auf DIYglobal.de
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch