Holz und Möbel im Minus

06.09.2002

Verbände berichten über Umsatzrückgänge im ersten Halbjahr

Die Möbelindustrie beklagt im ersten Halbjahr 2002 einen Umsatzrückgang um 10,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das größte Minus wurde im Mai mit –18,4 Prozent verzeichnet. Das Holzgewerbe, also die Hersteller von Säge-, Platten- und Holzprodukten im baunahen Bereich, mussten sich mit einem um 4,7 Prozent reduzierten Halbjahresumsatz zufrieden geben. Diese Zahlen legten der Hauptverband der Deutschen Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie e. V. und der Verband der Deutschen Möbelindustrie e. V. vor.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch