Schwierigkeiten in Portugal

12.09.2002

Bei der Einhell Iberica sind nach dem Weggang des General Managers manipulierte Rechnungen aufgetaucht

Die Hans Einhell AG, Landau/Isar, hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2002 um zwölf Prozent gesteigert. Wegen Schwierigkeiten der portugiesischen Tochtergesellschaft Einhell Iberica ergibt sich jedoch ein Fehlbetrag von 1,2 Mio. €. Nach Angaben des Unternehmens sind nach dem überraschenden Ausscheiden des General Managers in Portugal Unstimmigkeiten der Monatsabschlüsse durch manipulierte Rechnungen aufgetaucht, was nun zu einem deutlichen Verlust führt. Der Konzern will seine Tochter jedoch sanieren. Einhell Iberica hat in Portugal einen Marktanteil von rund 30 Prozent, heißt es weiter.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch