Strategiewechsel

14.05.2003

Die Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft der Hagebau kümmert sich künftig nicht mehr um Sanierungsfälle. Die Zentrale hat die Anteile der rund 130 Gesellschafter übernommen

Die Hagebau hat die Strategie und die Besitzverhältnisse ihrer Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft geändert. Die Hagebau KG hat rückwirkend zum 1. Januar 2003 die bisher von rund 130 Gesellschaftern der Kooperation gehltenen Anteile übernommen. Die neue Strategie sieht im Gegensatz zur bisherigen Ausrichtung vor, künftig nur noch zeitlich befristete stille Beteiligungen an etablierten Unternehmen einzugehen, die sich nicht in einer Sanierungslage befinden. Damit sollen Neuinvestitionen finanziert oder eine geordnete Unternehmensnachfolge ermöglicht werden. Die operative Verantwortung ist auf Hagebau-Geschäftsführer Heribert Gondert übergegangen. Der bisherige Geschäftsführer der Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft, Peter Rabeling, bleibt als Prokurist im Unternehmen. Er hat außerdem die Leitung des neu eingeführten Gesellschafter-Managements der Hagebau-Zentrale übernommen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch