Mehrheit für die Eigenheimzulage

03.12.2003

In einer Umfrage halten fast drei Viertel die Beibehaltung der Wohnbauförderung für sinnvoll

Fast drei Viertel der Bevölkerung sind gegen die geplante Streichung der Wohnbauförderung. „Mit der geplanten Streichung der Eigenheimzulage wird ein Stück Subventionsabbau geleistet. Halten Sie diese Streichung für sinnvoll?“, hatte Emnid im Auftrag des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gefragt. Mit nein haben 71 Prozent der Befragten geantwortet, 22 Prozent haben zugestimmt. Unter denjenigen, die den Bau oder Kauf einer Immobilie planen, wollen bei einem Wegfall der Förderung 60 Prozent gar nicht oder allenfalls später bauen. Zehn Prozent dieser Gruppe haben noch keine Meinung dazu, rund 30 Prozent würden trotzdem bauen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch